Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.
News

DJ XETRA-SCHLUSS/Zurückhaltung vor Frankreich-Wahl

21.04.2017 17:08 | Software AG

(Wiederholung)

Von Manuel Priego Thimmel

FRANKFURT (Dow Jones)--Im Vorfeld der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen am kommenden Sonntag haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Freitag zurückgehalten. Mit Blick auf die Umfragen sei praktisch jeder Wahlausgang möglich, so Bank of America-Merrill Lynch (BoA-ML). Der DAX gewann 0,2 Prozent auf 12.049 Punkte.

Der aus Marktsicht schlechteste Ausgang wäre ein zweiter Wahlgang zwischen der rechts stehenden Marine Le Pen und dem linken Politiker Jean-Luc Melenchon. Aber auch eine zweite Wahlrunde zwischen Francois Fillon und Melenchon dürfte an den Märkten negativ aufgenommen werden, weil die Umfragen in einem solchen Fall Melenchon echte Siegchancen einräumten, sagen die Analysten.

Stahlwerte profitierten europaweit von guten Zahlen der schwedischen SSAB. Der nordische Stahlkonzern sieht eine steigende Nachfrage im zweiten Quartal. Die Aktie sprang darauf um 8,1 Prozent an. Im MDAX legten Salzgitter daraufhin um 1,2 Prozent zu. Im DAX schloss die Thyssen-Aktie praktisch unverändert, nachdem sie lange Zeit deutlicher im Plus notierte.

 
Software AG legen gute Zahlen vor 
 

Im Fokus standen bei den Einzelwerten weiter Unternehmen, die Quartalszahlen vorgelegt hatten. Für Software AG ging es gleich um 7,9 Prozent nach oben. Den Analysten der DZ Bank zufolge liegen die Vorabergebnisse des Unternehmens über ihren Erwartungen und auch über jenen des Marktes. Die EBITA-Marge liege bei 27,3 Prozent, während die Konsensschätzung bei 25,6 Prozent gelegen habe.

Beiersdorf schlossen 1,4 Prozent bzw 1,30 Euro tiefer. Die Aktie des Kosmetikkonzerns wurde bereinigt um die Dividendenausschüttung von 0,70 Euro gehandelt.

Im SDAX zogen Hypoport um 4,1 Prozent an. Die weiter kräftig steigenden Transaktionsvolumen auf der Plattform Europace stützten den Kurs. "Die Zinsen sind nach wie vor niedrig, was immer mehr Kunden anlockt", sagte ein Händler.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 109,7 (Vortag: 85,4) Millionen Aktien im Wert von rund 4,30 (Vortag: 3,09) Milliarden Euro.

Es gab 14 Kursgewinner, 16 -verlierer und 0 unveränderte Aktien.

=== 
INDEX          zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX           9.794,64  -1,71%     -8,83% 
DAX-Future    9.821,50  -1,79%     -8,48% 
XDAX          9.782,98  -1,51%     -8,57% 
MDAX         20.195,55  -0,99%     -2,79% 
TecDAX        1.641,43  +0,95%    -10,34% 
SDAX          8.799,52  -0,12%     -3,29% 
zuletzt      +/- Ticks 
Bund-Future     163,66      14 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

April 21, 2017 12:08 ET (16:08 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.