Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

Bank of New York Mellon liefert solides Geschäftsergebnis

Trotz Niedrigzinsen hat das Bankhaus den Quartalsgewinn deutlich gesteigert. Positiv ist auch die Senkung der operativen Aufwendungen. Eine weitere Erholung des Zinsmarktes dürfte für die Bank erhebliche Vorteile bringen. Die Aktie notiert deutlich unter ihrem fairen Wert.

Erin Davis 01.02.2016

Die Bank of New York Mellon beeindruckte erneut mit ihrem jüngsten Geschäftsergebnis. Trotz eines schwierigen Geschäftsumfelds, in dem es extrem niedrige Zinsen den Geldhäusern schwer machen, eine vernünftige Marge zu erzielen, lieferte die US-Bank 2015 einen höheren Quartalsertrag als ein Jahr zuvor. Im vierten Quartal ist der Gewinn von 1,1 Mrd. USD gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10% gestiegen.

Auf das Gesamtjahr gerechnet hat die Bank in 2015 den operativen Aufwand um 2% reduziert. Dies hat den Rückgang beim verwalteten Vermögen (-4%) und beim Gebührenertrag (-3%) ausgeglichen. Für 2015 erreicht das Unternehmen damit eine Vorsteuermarge von 31% (2014 lag sie bei 28%). Für den Fall, dass das Zinsumfeld in den USA weiter besser wird und sich Anleger weiter in Investments wagen, dürfte das weiter einen positiven Effekt auf den Umsatz bei BNY Mellon haben.

Im vergangenen Quartal erhöhte sich die Nettozinsmarge gegenüber dem Vorquartal um 1 Basispunkt auf 0,99%, während der Nettogebührenverzicht im Geldmarktsegment um 18% auf 46 Mio. USD zurückging. Die Rendite auf das materielle Eigenkapital (bereinigt um nicht-operative Posten) betrug im vierten Quartal 19,0% bzw. 19,7% für das Gesamtjahr. Dies bekräftigt unsere Einschätzung, dass der breite Wettbewerbsvorsprung weiterhin besteht.

Unser Fair Value-Schätzung je BNY Mellon-Aktie belassen wir weiterhin bei 49 US-Dollar. Zum Handelsschluss am Freitag, den 29. Januar 2016, notierten die Aktien in New York bei 36,22 USD.

Über den Autor

Erin Davis  Erin Davis is a senior stock analyst for Morningstar.