Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

Analyst Ratings für 12 Fonds von Allianz Global Investors vorübergehend ausgesetzt

Matthias Born wird Allianz Global Investors Ende September 2017 verlassen. Wir haben daraufhin das Rating für 12 Fonds auf ausgesetzt, die direkt und indirekt von Borns Weggang betroffen sind.

Barbara Claus 05.05.2017

Matthias Born ist seit 2001 bei Allianz Global Investors tätig. Nachdem er zunächst Fondsmanager für deutsche und europäische Nebenwerte war, übernahm er ab 2007 die Rolle als leitender Manager für den Concentra sowie weitere Fonds für deutsche Aktien, die alle mit derselben Strategie verwaltet werden. Darüber hinaus leitet er zusammen mit Thorsten Winkelmann das Team für europäische Wachstumsaktien bei Allianz Global Investors.

Wir haben die Morningstar Ratings für mehrere Fonds, für die Matthias Born maßgeblich mit verantwortlich ist, ausgesetzt.

Wir sind der Meinung, dass Borns Weggang aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und seines guten Track Records ein signifikanter Verlust für Anleger darstellt. Als Konsequenz haben wir das Rating der folgenden Fonds, für die Born als Fondsmanager maßgeblich mitverantwortlich ist, vorübergehend auf ‚under review‘ gesetzt. Dies schließt den defensiven Mischfonds Kapital Plus und seine in Luxemburg domizilierte Variante Allianz Capital Plus mit ein, da deren Aktienteil, der unserer Meinung nach die bedeutendste Performancequelle des Fonds darstellt, in Borns und Winkelmanns Team verwaltet wird.

Übersicht über die Fonds, deren Rating auf Grund des Managerwechsels ausgesetzt wurde

 

Im Zuge von Borns Weggang wird Thorsten Winkelmann zukünftig die alleinige Leitung des Teams für europäische Wachstumsaktien innehaben. Winkelmann ist seit 2003 als Manager für europäische Aktien bei Allianz Global Investors tätig, zunächst mit durchschnittlichen Ergebnissen bis September 2009 im europäischen Core Team unter der Leitung von Jörg deVries-Hippen. Im Dezember 2009 übernahmen  Winkelmann und Born nach dem Weggang des ehemaligen Managers Dirk Enderlein die Leitung des Teams für europäische Wachstumswerte, und konnten an den Erfolg ihres Vorgängers anknüpfen..

Mit Winkelmann und den vier weiteren Fondsmanagern des insgesamt sechsköpfigen Teams sowie dem etablierten Anlageprozess, der auf die Suche nach qualitativ hochwertigen Unternehmen mit stetigem Umsatzwachstum abzielt, sollte für Kontinuität gesorgt sein. Jedes Teammitglied fungiert gleichzeitig als Experte für ein europäisches Land oder eine Region, so dass der Weggang Borns unter Researchgesichtspunkten vor allem von Relevanz für die Abdeckung deutscher Aktien ist. Deren Anteil ist in den paneuropäischen Produkten mit aktuell 17% eher begrenzt, in den Portfolios der Euroland-Mandate haben deutsche Aktien jedoch mit aktuell 37% einen beträchtlichen Anteil.

Im Hinblick auf die Produkte für deutsche Aktien hat Allianz Global Investors ein neues Team aufgestellt, das von Christoph Berger geleitet wird. Berger ist seit 16 Jahren bei Allianz Global Investors als Analyst und Fondsmanager tätig und wird auch die Rolle als leitender Manager des Concentra übernehmen. Neben Berger wird Thomas Orthen zum Team für deutsche Aktien gehören. Orthen ist seit Ende 2016 leitender Manager des Fondak, eines ca. zwei Mrd. EUR großen Fonds für deutsche Aktien. Als Unterstützung stand ihm hier in der Rolle des Co-Manager bislang Matthias Born zur Seite. Orthens verfügbarer Track Record in deutschen Aktien ist auf den Fondak begrenzt. Zudem verwaltet er seit Dezember 2012 eine Strategie für osteuropäische Aktien.

Wir werden uns in den nächsten Wochen mit Matthias Born, Thorsten Winkelmann und den neuen Fondsmanagern für deutsche Aktien treffen, um die Änderungen in den Managementteams und deren erwartete Auswirkungen zu diskutieren, damit wir zeitnah eine Entscheidung über die zukünftigen Ratings der Fonds treffen können.

 

Über den Autor Barbara Claus

Barbara Claus  ist Fondsanalystin bei Morningstar