Home Depot profitiert weiter von robustem Wohnungsmarkt in den USA

Neue Investmentthese zur Aktie der Baumarktkette. Positive Aussichten für Entwicklung der operativen Marge. Aktie notiert indes deutlich über ihrem fairem Wert.

Home Depot, die weltweit größte Baumarktkette, dürfte 2017 einen Umsatz von über 100 Mrd. USD einfahren. Das Unternehmen profitiert weiterhin von einem robusten Wohnungsmarkt und den Verbesserungen in seinem Sortiment und Vertriebsnetz. Das Unternehmen verdient aufgrund seiner Skaleneffekte und seines Markenwertes das Rating eines großen Wettbewerbsvorteils. Home Depot hat in der Vergangenheit aufgrund von Skaleneffekten zwar starke Renditen erzielt. Die von uns erwarteten langfristigen Margensteigerungen basieren jedoch weiterhin vor allem auf einer ausgezeichneten operativen Leistung und präziser Sortimentsgestaltung. 

Die Nutzung des Vertriebsnetzes wird dem Unternehmen helfen, diese Ziele zu erreichen. Außerdem können sämtliche Kanäle der Organisation – darunter Lieferanten, Konzernfunktionen und Vertriebszentren – über dieses Netz effektiv kommunizieren. Die erfolgreiche Umsetzung der laufenden Initiativen sollte zu strukturell höheren Margen oberhalb der bisherigen Höchststände führen.Home Depot dürfte ein höheres Umsatzwachstum verzeichnen, da es sich mehr auf das Gewinnwachstum im Kerngeschäft (die orangenen Werkzeugkoffer) konzentriert. 

Mit der Integration von Interline Brands peilt das Unternehmen zudem verstärkt Cross-Selling-Angebote für das Gewerbekundensegment an. Die effiziente Lieferkette des Unternehmens sowie die verbesserte Sortimentstechnik und eine erhöhte Durchdringung angrenzender Kundenproduktsegmente (z. B. im gewerblichen Bereich) könnten das Umsatzwachstum ebenfalls beflügeln. Eine Erweiterung sowohl neuer als auch bestehender Kategorien könnte außerdem die Nachfrage stärken. 

Home Depot könnte von Kategorien wie Haushalt profitieren, denn Mitbewerber wie Sears haben hier zu kämpfen oder steigen ganz aus. Darüber hinaus könnten operative Veränderungen die Wettbewerbsposition des Unternehmens stärken. Dies gilt vor allem, wenn sich das Preisniveau und die steigenden Umschlagszahlen im Eigenheimsektor fortsetzen. Home Depot hat in den letzten Jahren die Effizienz seiner Vertriebskanäle deutlich gesteigert, was nicht zuletzt der Errichtung hocheffizienter Vertriebszentren zu verdanken war. Das Unternehmen plant hier weitere Verbesserungen. 

Die Bemühungen um eine Verbesserung des Sortiments und Kostensenkungen haben dazu geführt, dass eine operative Marge von 14% und eine Kapitalrendite von 30% erreicht wurden. Außerdem dürfte der Fokus von Home Depot auf eine Verbesserung des Kundenerlebnisses und das Cross-Selling von Produkten in seinem MRO-Kanal (Instandhaltung, Reparatur und Betrieb) eine stabile Kalkulation und geringere Preiselastizität im Verkauf unterstützen und zu einer weiteren Steigerung der operativen Marge beitragen.

Die Home Depot-Aktie lag zum Börsenschluss an der NYSE am Montag, 18. Dezember, bei 184,73 Dollar. Das liegt deutlich über unserer Fair-Value-Schätzung von 158 Dollar. 

DISCLAIMER

Die hierin enthaltenen Informationen, Daten, Analysen und Meinungen stellen keine Anlageberatung dar; sie werden ausschließlich zu Informationszwecken bereitgestellt und sind daher kein Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers. Es wird keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit übernommen. Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gültig und können ohne Vorankündigung geändert werden. Vorbehaltlich anders lautender gesetzlicher Bestimmungen ist Morningstar nicht verantwortlich für Handelsentscheidungen, Schäden oder sonstige Verluste, die sich aus oder im Zusammenhang mit den Informationen, Daten, Analysen oder Meinungen oder deren Verwendung ergeben. Die hierin enthaltenen Informationen sind Eigentum von Morningstar und dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Morningstar weder ganz noch teilweise vervielfältigt oder in irgendeiner Weise verwendet werden. Investment-Research wird von Tochtergesellschaften von Morningstar, Inc. erstellt und herausgegeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Morningstar Research Services LLC, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission registriert ist und von dieser reguliert wird. Um Nachdrucke zu bestellen, rufen Sie uns an unter +1 312-696-6100. Um die Analysen zu lizenzieren, rufen Sie die Nummer +1 312-696-6869 an.

Wichtige Hinweise: Analysten von Morningstar müssen sich in ihrem Verhalten an den Ethikkodex, die Richtlinie für Wertpapierhandel und Offenlegung und die Richtlinie zur Integrität von Investment-Research von Morningstar halten. Nähere Informationen zu Interessenkonflikten erhalten Sie hier.

Über den Autor

Morningstar Equity Analysts  Morningstar stock and fund analysts cover 2,000 mutual funds, 2,100 equities, and 300 exchange-traded funds.