Die beliebtesten ETFs auf morningstar.de im zweiten Quartal

Wir haben nachgesehen, welche ETF-Portraits auf unserer Homepage am häufigsten angeklickt wurden und schauen auf die Performance und die Absatzbilanz einiger dieser Produkte zwischen April und Juni 2018.

Ali Masarwah 20.07.2018

Es gibt gute Nachrichten für ETF-Anleger. Nimmt man die Beliebtheit von Indexprodukten auf unserer Homepage zum Maßstab, dann handelt es sich beim so genannten Home Bias um einen Mythos (nicht im Sinne von Legende!). Global anlegende Aktienprodukte waren im abgelaufenen Quartal die ETF-Favoriten auf morningstar.de. Fünf der zehn am häufigsten angeklickten ETF-Fondsportraits auf unserer Website folgen globalen Aktienindizes. Nur zwei Produkte bilden Indizes für deutsche Aktien ab. ETF-Investoren diversifizieren ihre Portfolios offenkundig. Doch es gibt noch weitere Trends, von denen weiter unten die Rede sein wird. 

Kommen wir zum dominanten Trend: Globale Aktienindizes waren erneut auf morningstar.de das Gebot der Stunde – vor allem der MSCI World. Erneut war der iShares Core MSCI World ETF der beliebteste ETF unserer Leser. Doch auch die MSCI World Tracker von ComStage und Xtrackers kamen zwischen April und Juni erneut auf die Liste der Top-ETFs. Doch auch ein „Newcomer“ war mit von der Partie. Vanguard, dessen ETFs erst 2017 an der Deutschen Börse gelistet wurden, ist mit dem Vanguard FTSE All-World UCITS ETF vertreten, der sich – in Nuancen – vom MSCI World abhebt. Übrigens sind alle Tracker auf den MSCI World und FTSE World mit Morningstar Analyst Ratings mit „Silver“ benotet, was zeigt, dass diese Produkte zu sehr tiefen Preisen einen diversifizierten Zugang zu globalen Aktienindizes bieten. 

Die untere Tabelle zeigt uns, welche Indexfondsportraits die User von morningstar.de im vergangenen Quartal am häufigsten angeklickt haben. Neben dem Namen des ETFs, der ISIN, den Kosten und der Kategorie finden sich die Morningstar Sterne-Ratings der ETFs. Weiter rechts sind die Performance im bisherigen Jahresverlauf und die Dreijahres-Performance abgebildet. Zusätzlich finden Sie das Perzentil-Ranking der ETFs in diesen beiden Zeiträumen innerhalb der jeweiligen Kategorie. 

Tabelle: Die am häufigsten gesuchten ETFs auf morningstar.de im zweiten Quartal 

Die obere Tabelle zeigt auch, dass Dividenden-Investments nach wie vor einen festen Platz haben in den Portfolios von Investoren in Deutschland. Der iShares EURO STOXX Select Dividend 30 UCITS ETF (DE) war im zweiten Quartal sogar die Nummer zwei unseres Rankings, und der iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF (DE) befindet sich auf Platz acht. Allerdings fällt unser Fazit zu den beiden Indizes eher durchwachsen aus, was sich auch im „Neutral“-Rating des globalen Dividenden-ETF widerspiegelt. 

Nach wie vor wird auch der gemischte ETF, der Xtrackers Portfolio ETF, der ausgewogen in Aktien und Renten investiert, hoch gehandelt - ungeachtet der - für ETFs höchst ungewöhnlich - diskretionären Elemente der Strategie. Am ehesten zeigt dieser ETF also, dass auch indexaffine Anleger nach Asset-Allocation-Bausteinen suchen. Das Fünf-Sterne-Rating zeigt, dass dieser Indexfonds die meisten aktiv verwalteten Konkurrenten hinter sich gelassen hat, auch wenn er sich in diesem Jahr nur im 35. Perzentil vergleichbarer ausgewogener Mischfonds befindet. Typischerweise investiert der Fonds in Emerging Markets, Dividendentitel und Value, was in diesem Jahr die Performance bisher eher ausbremste. 

Keinen Bestand hat indes unser Befund per Ende des ersten Quartals. Per Ende März waren passiv verwaltete Fonds gegenüber den größtenteils aktiven Konkurrenten in allen Kategorien zurückgefallen. Das ist nicht länger der Fall. Die Erholung der Märkte im zweiten Quartal hat die – naturgemäß voll investierten – ETFs in den Performance-Rankings nach oben gespült. Das ist besonders eklatant am Beispiel des TecDAX-Trackers von iShares der Fall, der 2018 per Ende März im 37. Perzentil lag. Per Ende Juni war der ETF besser als 99 Prozent aller Fonds für deutsche Nebenwerte - die aktiven wie die passiven.

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.