Morningstar Aktien-Analyse zu Amazon

Auch wenn anstehende Investitionen in Logistik und Inhalte die Margenexpansion zeitweilig unterbrechen könnte, bleibt Amazon einer unserer Favoriten. Nachlese zu den aktuellen Unternehmensergebnissen.

Amazon hat das vergangene Jahr mit robusten Ergebnissen im vierten Quartal abgeschlossen. Damit bekräftigte der Konzern unsere Einschätzung, dass er sich zunehmend von einer reinen Wachstumsstory zu einem Titel, der seine Cashflows zunehmend durch margensteigernde Angebote generiert. Hierzu zählen Dienstleistungen Dritter, neue Prime-Mitgliedschaftsstufen und Abonnementplattformen, erweiterte Amazon Web Services (AWS)-Funktionalitäten und Werbung (wozu möglicherweise das Alexa-Lizenzierungsangebot künftig beitragen könnte). 

Der Markt reagierte auf die Zahlen jedoch zurückhaltend und setzte die Aktie zunächst unter Druck. Dies ging auf die gedämpfte Umsatzvorgabe von 56-60 Mrd. USD für das erste Quartal 2019 zurück, ein Plus von 10 %-18 % im Vergleich zu 20% im vierten Quartal 2018. Auch wenn es berechtigte Fragen gibt über Märkte wie Indien, stellt die Tatsache, dass Amazon aufgrund seiner Maßnahmen im Jahr 2018 auf längere Sicht ein dynamischeres Unternehmen mit besseren Monetarisierungschancen ist, unseres Erachtens einen maßgeblicheren Aspekt für Anleger dar. 

Die Bruttomarge verbesserte sich um 180 Basispunkte auf 38,1 % – wegen Lieferangeboten zur Weihnachtszeit etwas weniger als die Trends Anfang des Jahres. Dennoch unterstreicht auch dieser Wert die Meinung, dass Amazon zunehmend stabilere Cashflows erzielt. Vor nur zwei Jahren hätten die meisten Anleger die Vorstellung, dass Amazon Betriebsmargen im mittleren einstelligen Bereich vorlegt, verspottet. Doch da die Verbesserung der Bruttomarge dazu beitrug, die Betriebsmarge im Gesamtjahr auf 5,3 % zu steigern (nach 2,3 % im letzten Jahr), erscheint unser längerfristiges Ziel einer Betriebsmarge von 8 %-9 % greifbarer. 

Zugegebenermaßen verwies die Unternehmensleitung auf ihre Erwartung, dass sich Investitionen in die Belegschaft, Fulfillment und AWS 2019 erhöhen werden, dennoch glauben wir, dass die Weiterentwicklung der Werbung, Dienstleistungen Dritter, Abonnements und Logistik von Amazon ausreichend Spielraum erzeugt, um im Jahr Betriebsmagen von 6 % vorzulegen. Unsere Fair-Value-Schätzung bleibt bei 2.200 USD. Wir rechnen in nächster Zeit mit gewissen Schwankungen, wenn sich der Markt auf den Wachstums-/Rentabilitätsalgorithmus von Amazon einstellt, dennoch ist das Cashflow-Potenzial dieses sich entfaltenden Geschäftsmodells aus unserer Sicht für Anleger letztlich zu bedeutend, um es sich entgehen zu lassen. 

Kein Unternehmen hat die Einzelhandelsbranche in den letzten Jahrzehnten so gründlich aufgemischt wie Amazon. Dank seiner operativen Effizienz, seines Netzwerkeffekts und des immateriellen Vermögenswerts seiner Marke, der auf ausgezeichnetem Kundenservice beruht, genießt das Unternehmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile, mit denen herkömmliche Einzelhändler wenn überhaupt dann nur in Ausnahmefällen mithalten können. Daher bekräftigen wir das Wide Moat Rating.

------------------------------------------------------------------------------

DISCLAIMER  

Die hierin enthaltenen Informationen, Daten, Analysen und Meinungen stellen keine Anlageberatung dar und sind insbesondere nicht auf die Prüfung der persönlichen Umstände eines Anlegers gestützt. Sie werden ausschließlich zu Informationszwecken bereitgestellt und sind daher kein Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit übernommen. Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gültig und können ohne Vorankündigung geändert werden. Vorbehaltlich anderslautender gesetzlicher Bestimmungen ist Morningstar nicht verantwortlich für Handelsentscheidungen, Schäden oder sonstige Verluste, die sich aus oder im Zusammenhang mit den Informationen, Daten, Analysen oder Meinungen oder deren Verwendung ergeben. Die hierin enthaltenen Informationen sind Eigentum von Morningstar und dürfen vorbehaltlich von Handlungen, die nach UrhG gestattet sind, ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Morningstar weder ganz noch teilweise vervielfältigt oder in irgendeiner Weise verwendet werden. Investment-Research wird von Tochtergesellschaften der Morningstar, Inc. erstellt und herausgegeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Morningstar Research Services LLC, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission registriert ist und von dieser reguliert wird. Um Nachdrucke zu bestellen, rufen Sie uns an unter +1 312-696-6100. Um die Analysen zu lizenzieren, rufen Sie die Nummer +1 312-696-6869 an.

Wichtige Hinweise: Analysten von Morningstar müssen sich in ihrem Verhalten an den Ethikkodex, die Richtlinie für Wertpapierhandel und Offenlegung und die Richtlinie zur Integrität von Investment-Research von Morningstar halten. Nähere Informationen zu Interessenkonflikten erhalten Sie hier.

 

 

 

Über den Autor

Morningstar Equity Analysts  Morningstar stock and fund analysts cover 2,000 mutual funds, 2,100 equities, and 300 exchange-traded funds.