Bei der Costco-Aktie hat der Markt eine rosarote Brille auf

Zahlen der Großhandelskette übertreffen Erwartungen teilweise. Maßvoller E-Commerce-Ansatz ist nachvollziehbar. Wide Moat Rating schützt indes vor Überbewertung nicht.  

Zain Akbari, CFA 10.10.2019

Die besser als erwartete Profitabilität dürfte unsere Fair Value Einschätzung von 220 US-Dollar pro Aktie für Costco im mittleren einstelligen Prozentbereich nach oben treiben. Für das Wide Moat-Unternehmen erwarten wir auch in den kommenden zehn Jahren ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich und eine operative Marge von 3%. Allerdings reflektiert das Zwei-Sterne-Rating, dass die Aktie, die derzeit bei knapp 300 US-Dollar notiert, überbewertet ist. Der Markt preist langfristig einen nahezu beängstigen Grad an Perfektion bei dem Unternehmen ein, sodass wir uns mit der Bewertung unwohl fühlen. 

Costco verzeichnete ein bereinigtes vergleichbares Quartalswachstum von 5% und damit eine Umsatzsteigerung von 8% für das Gesamtjahr, was unseren Erwartungen entspricht. Der Jahresgewinn von 8,26 US-Dollar pro Aktie (8,19 US-Dollar ohne einmalige Posten) übertraf unsere 8,13 US-Dollar-Marke. Wir können den maßvollen Ansatz des Managements im Bereich E-Commerce nachvollziehen, der im Geschäftsjahr 2019 ein Wachstum von 23% verzeichnete. 

Obwohl Costco eine Reihe von Lebensmitteln binnen eines Tages bzw. zwei Tagen anbietet (am selben Tag durch Instacart), halten wir den Fokus auf das Filialgeschäft im Bereich Non-Food, das etwa 60% des Umsatzes ausmacht, für optimal. Wir glauben, dass das Mitgliedermodell, das Kostenmanagement und die durch das konzentrierte Sortiment verstärkte Kaufkraft ein Leistungsversprechen schaffen, das online schwer zu replizieren ist, da die Versandkosten überproportional belasten würden. Der Kurs der Costco-Aktie lag am 9.10.2019 zum Börsenschluss an der Nasdaq bei 296,90 Dollar. 

DISCLAIMER  

Die hierin enthaltenen Informationen, Daten, Analysen und Meinungen stellen keine Anlageberatung dar und sind insbesondere nicht auf die Prüfung der persönlichen Umstände eines Anlegers gestützt. Sie werden ausschließlich zu Informationszwecken bereitgestellt und sind daher kein Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit übernommen. Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gültig und können ohne Vorankündigung geändert werden. Vorbehaltlich anderslautender gesetzlicher Bestimmungen ist Morningstar nicht verantwortlich für Handelsentscheidungen, Schäden oder sonstige Verluste, die sich aus oder im Zusammenhang mit den Informationen, Daten, Analysen oder Meinungen oder deren Verwendung ergeben. Die hierin enthaltenen Informationen sind Eigentum von Morningstar und dürfen vorbehaltlich von Handlungen, die nach UrhG gestattet sind, ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Morningstar weder ganz noch teilweise vervielfältigt oder in irgendeiner Weise verwendet werden. Investment-Research wird von Tochtergesellschaften der Morningstar, Inc. erstellt und herausgegeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Morningstar Research Services LLC, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission registriert ist und von dieser reguliert wird. Um Nachdrucke zu bestellen, rufen Sie uns an unter +1 312-696-6100. Um die Analysen zu lizenzieren, rufen Sie die Nummer +1 312-696-6869 an

Wichtige Hinweise: Analysten von Morningstar müssen sich in ihrem Verhalten an den Ethikkodex, die Richtlinie für Wertpapierhandel und Offenlegung und die Richtlinie zur Integrität von Investment-Research von Morningstar halten. Nähere Informationen zu Interessenkonflikten erhalten Sie hier.

Über den Autor

Zain Akbari, CFA  ist Aktienanalyst bei Morningstar.