Vermögensverwaltende Fonds oder die 2,2-Prozent-Frage

Mischfonds werden als Allheilmittel gegen turbulente Märkte verkauft. Praxistexts zeigen allerdings, dass Fonds, die vollkommen frei am Markt agieren können, zumeist keine gute Wahl sind. Die Geschichte einer kuriosen kognitiven Dissonanz.

Ali Masarwah 13.08.2013

Vermögensverwaltende Fonds sind in aller Munde. Derzeit trommelt die Fondsbranche besonders kräftig für diese Produkte, die - so wird es oft suggeriert - ein Allheilmittel für Anleger „in unsicheren Zeiten“ seien (wann, fragt man sich, waren die Kapitalmärkte, vor allem Aktien, jemals „sicher“?). Viele Medien haben dieses hohe Lied der Vermögensverwaltung aufgegriffen.

Kostproben möchte ich Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten: „Stur ausgerichtete Investmentfonds eignen sich nicht mehr als Daueranlage“, hieß in einem Anlegermagazin zu Beginn des Jahres. „Neue Anlagestrategien müssen her“, denn „Buy-and-hold-Strategien wirken nicht mehr“. Flexible und globale Multi-Asset-Strategien passten, so heißt es weiter, in die „heutige Börsenlandschaft“ (Wir haben bereits gelernt, dass die Zeiten unsicher sind) „Vermögensverwaltungsfonds ermöglichen sichere Navigation in allen Marktphasen“, versprach jüngst ein anderes Magazin, denn, so wiederum das Fazit eines Fernsehbeitrags: Der Vorteil vermögensverwaltender Fonds liege darin, dass diese „die Gewichtung der Anlagekategorie frei wählen“ könnten.

Nach dem Marketing-Sturm: was bleibt?

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar