Deka macht Fondsgebühren fairer

Wir begrüßen, dass die Sparkassen-Tochter auch ihre Luxemburger Fonds auf die strikten deutschen Regelungen zu Performance Fees umstellt.

Ali Masarwah 08.11.2013

Eigentlich ist es nur ein kleiner Schritt, aber für die Fondsbranche kann man es getrost als Riesensprung bezeichnen: Ein Anbieter gestaltet aus freien Stücken die Gebühren seiner Produkte fairer – ohne, dass er dazu von der Finanzaufsicht genötigt werden müsste. Die Rede ist von der Deka. Sie stellt nunmehr auch die Performance-Gebühren ihrer Luxemburger Fonds um, obwohl sie das (noch) nicht müsste. Maßstab ist die seit Juli 2013 geltende, anlegerfreundliche deutsche Regelung (lesen Sie mehr zur neuen Bafin-Regelung hier).

Performance-Gebühren aller Deka-Lux-Fonds betroffen

Von den in Luxemburg domizilierten Fonds sind laut Deka insgesamt acht - davon sieben am 1. Oktober und einer am 1. November - auf die neuen deutschen Regelungen bereits umgestellt worden. Im Dezember wird die Sparkassentochter dann bei den Luxemburger Behörden weitere Umstellungen einreichen. „Vorbehaltlich ihrer Zustimmung werden die Fonds im Laufe der nächsten Monate umgestellt“, sagt uns ein Deka-Sprecher. Insgesamt sind 23 Luxemburger Fonds mit 38 Anteilklassen von der Umstellung betroffen. Das werden alle Deka-Wertpapierfonds aus Luxemburg mit Performance Fees sein (eine Liste der bisher umgestellten Fonds finden Sie hier).

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar