Bei Schwellenländer-Investments ist Diversifikation Trumpf

Einzelländer-Investments und Modethemen wie BRIC bergen hohe Risiken. Am MSCI Emerging Markets Index kommt man bis auf weiteres nicht vorbei. Unsere Kolumne über Märkte, ETFs, ihre Performance - und die Kosten.

Ali Masarwah 23.05.2014

Hätten sich Investoren vor rund sechs Monaten an dem unter Finanzmarktprofis herrschenden Konsens orientiert, dann wäre das Performance-Ergebnis per heute nicht gut. Dann hätte man Schwellenländer-Aktien gemieden und Titel aus den Industrieländern übergewichtet. Vor allem zu Japan-Aktien wurde geraten, und hochqualitative Staatsanleihen aus den USA oder Deutschland galten wegen der Zinsänderungsrisiken praktisch als Teufelszeug. Per Stand 22. Mai liegt der japanische Aktienmarkt deutlich im Minus, Schwellenländer-Aktien haben ihre Pendants aus den Industrieländern hinter sich gelassen, und US-Staatsanleihen sowie deutsche Bundesanleihen hatten 2014 durchaus einen guten Lauf.

Es gilt nach wie vor das Motto: Hin und Her macht Taschen leer

Fazit Nummer eins: Man sollte den taktischen Empfehlungen der Profis mit Vorsicht begegnen. (Und nein: Sie selbst werden es auch nicht besser machen, insofern: taktische Calls sollten Sie generell bleiben lassen!). Das zweite Fazit ergibt sich, betrachtet man die Entwicklungen der großen Anlageregionen im Einzelnen: Schwellenländer deuten zwar ein Comeback an, aber Diversifikation ist hier oberste Pflicht – Länderinvestments wie auch eng begrenzte Themen können gleichermaßen schmerzliche wie unnötige Verluste nach sich ziehen. Beispiele gefällig? Russische Aktien verloren in diesem Jahr rund 8,5 Prozent, und der MSCI China setzte seine Talfahrt fort und sackte um gut 3 Prozent ab.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar