Britische Aktien für mehr Wachstum im Portfolio

Nachdem sich die Aufregung über das Schottland-Referendum gelegt hat, dürften viele Anleger mit dem britischen Aktienmarkt liebäugeln. Wir geben einen Überblick über den Markt für britische Aktien-ETFs, der mehr zu bieten hat als den FTSE 100.*

Ali Masarwah 02.10.2014

Anfang des Jahres hatten wir in einer Analyse zu britischen Aktien-ETFs kräftig spekuliert: "Wird Großbritannien der Gewinner 2014", so unsere etwas bombastisch daherkommende Frage. Wir hatten uns weiland auf die optimistischen Wirtschaftsprognosen bezogen - sinkende Arbeitslosigkeit, ein anziehendes Wirtschaftswachstum, und eine gesunde Inflationsrate von rund 2% (lesen Sie hier mehr).

Heute, neun Monate später, fällt das Urteil einigermaßen versöhnlich aus. In Euro gerechnet legte der britische Standardwerte-Index FTSE 100 in den ersten neun Monaten um 7,8% zu, der Nebenwerte-Index FTSE 250 stieg per Ende September um 5,2%. Das ist deutlich besser als der Dax 30, der im selben Zeitraum rund 1% verlor und erst recht besser als der MDAX, der um 3,5% nachgab. Der Wiener ATX brach sogar um 11,4% ein. Im deutschsprachigen Raum hielten sich nur die Indizes aus der Schweiz einen Tick besser. Der SLI stieg um gut 8% in den ersten neun Monaten. 

Vermutlich hätte es für britische Aktien noch besser ausgesehen, wäre da nicht das schottische Referendum gewesen, das für Verunsicherung sorgte. Doch nachdem sich am 18. September 2014 etwas über 50% der Schotten dafür ausgesprochen haben, weiterhin dem Vereinigten Königreich anzugehören, ist die politische Unsicherheit aus dem englischen Aktienmarkt gewichen. Der Ausgang des Referendums und die nach wie vor sehr robust laufende Wirtschaft in Großbritannien nehmen wir zum Anlass, uns britische Aktienindizes bzw. die darauf fußenden ETFs etwas genauer anzusehen.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar