Hohe Abflüsse aus Dax- und Euro STOXX-ETFs verhageln iShares-Bilanz

Im September haben Anleger vor allem deutsche und Euroland-Standardwerte ETFs des Marktführers verkauft, wie aus Morningstar Absatz-Daten hervorgeht. Schwächste ETF-Monatsbilanz seit April 2012.

Ali Masarwah 16.10.2014
Facebook Twitter LinkedIn

Auch wer die Maxime des ehemaligen Citigroup Chefs Chuck Prince noch heute beherzigt, wonach man „Tanzen muss, so lange die Musik spielt“, dürfte heute in Schockstarre weit abseits der Tanzfläche verharren. Die globalen Aktienmärkte sind seit Anfang Oktober deutlich eingebrochen. ETF-Anleger haben bereits vorher das Weite gesucht und verkauft. Das gilt vor allem für deutsche und Euroland-Aktien-ETFs. Wie unsere Absatzdaten für europäische ETFs zeigen, haben Investoren im September vor allem einige große DAX- und Euro-STOXX- und – in deutlich geringerem Ausmaß – USA-ETFs verkauft. Das hat auch die Gesamtabsatzbilanz der Branche verhagelt.

Drei Dickschiffe von iShares hat es im September besonders hart getroffen: Der iShares Core DAX, der größte ETF in Europa, musste im September Nettoabflüsse von 2,79 Milliarden Euro hinnehmen. Bereinigt um die Performance entspricht dies einem Volumeneinbruch von 16,6% in einem Monat. Der iShares Euro STOXX 50 verlor im September prozentual sogar noch mehr an Volumen, nämlich 19,2% gegenüber Ende August. Aus diesem ETF zogen Investoren 1,17 Milliarden Euro ab. Geringer, aber immer noch signifikant fielen die Abflüsse beim ausschüttenden iShares S&P 500 aus, der Abflüsse von 780 Millionen Euro sah.  

Im September hatte iShares die rote Absatzlaterne

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar