Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.de! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Es müssen nicht immer offene Immobilienfonds sein

Wir gehen in unserer neuen, dreiteiligen Serie darauf ein, wie Aktienanleger von den steigenden Preisen am Immobilienmarkt profitieren können. Im ersten Teil zeigen wir im Überblick die Vor- und Nachteile von Immobilienaktien. 

Barbara Claus 16.02.2015

Die aktuelle Zinsentwicklung an den Finanzmärkten zwingt  Investoren, nach Anlagealternativen abseits des Rentenmarktes zu suchen. Neben der verstärkten Nachfrage nach Aktien waren auch Immobilien gesucht, was sich insgesamt in kontinuierlich steigenden Preisen über die letzten Monate hinweg geäußert hat. Nur wenige Anleger verfügen aber über ein entsprechendes Vermögen, um sich ein gut diversifiziertes Immobilienportfolio durch Direktinvestitionen aufzubauen. Fonds können hier eine Lösung sein, um auch mit weniger Kapitaleinsatz in diesem Marktsegment investiert zu sein.

Die letzten Jahre haben allerdings nicht unbedingt zu einem positiven Ruf der Immobilienfonds beigetragen: Bei den direkt investierenden, offenen Immobilienfonds kam es, bedingt durch hohe Mittelabflüsse im Zuge der Finanzkrise 2008, zu vielen Schließungen und Abwicklungen. Daneben existiert noch das wenig regulierte Graumarktsegment mit geschlossenen Fonds, das bislang vor allem durch mangelnde Transparenz und sehr hohe Kosten negativ aufgefallen ist.

Bleiben noch Fonds für Immobilienaktien übrig, ein Marktsegment, das bislang bei Anlegern eher ein Nischendasein gefristet hat, dessen Wertentwicklung und Mittelzuflüsse im letzten Jahr aber deutlich an Fahrt aufgenommen haben. Gleichen wir zunächst das Rendite-Risikoprofil einiger Immobilienaktien-Indizes mit den Eigenschaften des breiten Markts ab.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
STICHWÖRTER

Über den Autor

Barbara Claus

Barbara Claus  ist Senior Fondsanalystin bei Morningstar

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar