Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.de! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Investieren nach Zahlen oder was ist dran an kalendarischen Rendite-Effekten?

Der Mai ist vergangen und die Börsen-Pferde schlugen nicht aus. Wieder einmal nicht. Einige Überlegungen zu vermeintlichen saisonalen Effekten anhand der langjährigen Ibbotson-Renditereihe.

Ali Masarwah 06.06.2017

Sell-in-May Effekt, Halloween-Regel, Winter- bzw. Januareffekt, Jahresend-Rally: Jede Jahreszeit hat eine passende Börsenweisheit. Doch leider wollen die Börsen häufig nicht so richtig mitziehen und verweigern sich immer wieder auch den schönsten "Gesetzen". Auch in diesem Jahr haben einige Medien die vermeintliche Mai-Regel „Sell in May and go away, but don’t forget to come back in September“ thematisiert. Anfang Juni hieß es dann bei einem Online-Dienst: „Mai-Regel entpuppt sich als hohler Spruch“. Denn der Mai war ein guter Monat an der Börse. Dumm gelaufen. 

Leider halten sich tatsächliche oder vermeintliche „saisonale Effekte“ unglaublich hartnäckig in den Medien und sogar auch unter Profis. Vielleicht liegt es ja in der Natur des Menschen, hinter allem einen tieferen Sinn sehen zu wollen, ja zu müssen? Wie dem auch sei: Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dass – je nach favorisiertem Sprichwort - rechtzeitig vor dem September ein weiterer „Schreckens-“ oder wahlweise Wonnemonat“ angekündigt werden wird. 

Deshalb wollen wir schauen, ob sich tatsächlich saisonale Effekte anhand langjähriger Aktienrenditen ablesen lassen können. Und wenn ja: Was sagen sie uns?

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar