„Bei Smart Beta Portfolios kann viel schief gehen“

Teil II des Interviews mit Dr. Christian Jasperneite, Chief Investment Officer von M.M. Warburg & CO., über Faktor-Investments. Warum die Erstellung von Multi-Faktor-Portfolios auf ETF-Basis kontraproduktiv ist und Anleger auch bei robusten Ansätzen nicht vor unangenehmen Überraschungen gefeit sind. 

Ali Masarwah 12.07.2017

Der zweite Teil des Interviews mit Dr. Christian Jasperneite, CIO von M.M. Warburg & CO., dreht sich um die Frage, wie Faktor-Investments im Portfolio-Kontext eingesetzt werden können, welches die Schwächen vieler Multi-Faktor-Portfolios sind und warum Faktor-Investments Anlegern nicht immer angenehme Überraschungen bescheren. (Teil I des Interviews lesen Sie hier.) 

Herr Jasperneite, Sie haben eben die Performance-Persistenz von Faktor-Investments in der bisherigen Qualität in Frage gestellt. Ich stelle mir nun die Frage, ob die Faktor-Party, zumindest was die Strategien Minimum Volatility und Quality anbelangt, die ja sehr hohe Bewertungen aufweisen, nicht zu Ende geht?

Auch wenn künftig nicht mehr so viel wie bisher zu holen sein wird, bleiben genug Prämien übrig. Faktor Investments sind auch nach wie vor vielversprechender als quantitative Stock-Picking-Ansätze. Wenn wir aber unterstellen, dass die Outperformance künftig geringer sein wird als in der Vergangenheit, ist es umso entscheidender, robuste Portfolios zusammenzustellen. Deshalb haben wir immer auch die Bewertungen im Blick, wenn wir Multi-Faktor-Portfolios bauen. Eine Faktorwette aufzubauen, die Bewertungen außer Acht lässt, finde ich bedenklich.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar