Wie Investoren ihr Fondsportfolio dekarbonisieren können

Sich als Aktivist engagieren? Die Umweltsünder verkaufen? Auf die Besten setzen? Es gibt etliche Möglichkeiten, das CO²-Risiko im Portfolio zu senken.

Fernando Luque 21.06.2018

Wenn man sich bewusst geworden ist, dass das CO²-Risiko die zukünftige Rentabilität von Fonds beeinflussen kann, oder wenn man prinzipiell von der Notwendigkeit überzeugt ist, die Umwelt durch das eigene Investitionsverhalten zu schützen, dann stellt sich die Frage, wie sich das Karbonrisiko des Fondsportfolios am effektivsten reduzieren lässt. Investoren bzw. Fondsmanagern stehen prinzipiell drei Möglichkeiten zur offen.

1. Engagement

Zunächst können sie sich engagieren und versuchen, aktiv zur Änderung von Unternehmenspraktiken beizutragen. Man verwendet hierfür inzwischen den Anglizismus „Engagement“. Große Fondshäuser und große Pensionsfonds haben naturgemäß einen größeren Hebel, Unternehmen zu beeinflussen als kleinere. Typischerweise fordern sie Unternehmen auf, ihrer Kohlenstoffemissionen offenzulegen, oder sie drängen sie dazu, weniger umweltbelastende Energiesysteme zu nutzen. Um ihre Einflussmöglichkeiten zu steigern, gehen immer mehr Investoren dazu über, Gruppen zu bilden und Netzwerken beizutreten, wie zum Beispiel das Bündnis zur Dekarbonisierung von Portfolios (Portfolio Decarbonization Coalition, kurz: PDC). Die Koalition setzt sich aus Asset Managern und institutionellen Investoren zusammen, die das Ziel haben, ein verwaltetes Vermögen von über 800 Milliarden US-Dollar schrittweise zu dekarbonisieren. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Fernando Luque

Fernando Luque  es el Senior Financial Editor de www.morningstar.es

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar