Sorgen um Eurozone und Schwellenländer verderben Europas Fondsinvestoren die Kauflaune

Vor allem Rentenfonds erleiden hohe Mittelabflüsse. Absatz von Indexfonds zeigt sich indes deutlich robuster als bei aktiv verwalteten Fonds. Der Morningstar Fondsabsatzbericht für den Monat Mai.

Ali Masarwah 17.07.2018

Eine Rückkehr der Sorgen um die Stabilität der Eurozone und um die wirtschaftlichen Perspektiven für die Schwellenländer in Zeiten steigender Zinsen in den USA hat Anlegern in Europa die Kauflaune verdorben. Aktien- und – vor allem – Rentenfonds erlitten im Mai Nettomittelabflüsse, die nicht von Zuflüssen in Rohstoff-, Misch- oder alternative Fonds kompensiert wurden. Insgesamt mussten Langfristfonds (einschließlich Indexfonds) Mittelabflüsse in Höhe von 12,2 Milliarden Euro hinnehmen. Geldmarktfonds büßten Rückgaben in Höhe von gut elf Milliarden Euro ein. Damit beliefen sich die Abflüsse aus Publikumsfonds im Mai auf gut 23,5 Milliarden Euro. 

Aktienfonds erlitten Abflüsse in Höhe von 7,7 Milliarden Euro, das schlechteste Vertriebsergebnis seit Juni 2016. Vor allem europäische Aktienkategorien, einschließlich Länderfonds, sowie Emerging Markets Produkte hatten mit Rückgaben zu kämpfen. 

Besonders hoch fielen indes die Abflüsse aus Rentenfonds aus, welche die höchsten Rückgaben in einem Monat seit fünf Jahren hinnehmen mussten. Nur im Juni 2013 hatten Anleger im Zuge der Aussicht auf ein Ende der ultralockeren Geldpolitik der US-Notenbank im sogenannten Taper Tantrum mehr Rentenfondsanteile zurückgegeben. Heute wie damals wurden vor allem riskantere Rentenprodukte, vor allem Hochzinsanleihefonds, verkauft. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar