Was Indexfonds-Investoren über Value und Europa wissen müssen

Längst haben Anleger auch ETFs entdeckt, die in europäische Substanzwerte investieren. Wir haben die Value-Indizes, welche die Underlyings der europäischen Value-ETFs bilden, für Sie untersucht. Teil I unserer Value-ETF Analyse.

Ali Masarwah 26.10.2018

Value und Europa – das waren in den vergangenen Jahren, ja, sogar im vergangenen Jahrzehnt, zwei todsichere Underperformance-Ingredienzien für Aktienanleger. Seit der Finanzkrise läuft es bei günstig bewerteten Substanzwerten überhaupt nicht. Vor allem die gigantische Outperformance von (größtenteils amerikanischen) Technologie-Aktien und anderen Wachstumswerten gegenüber günstig bewerteten europäischen Aktien, die größtenteils aus den „alten“ Industrien (Versorger, Öl, Finanzdienstleister) stammen, dürfte die Geduld auch der treusten Value-Investoren auf eine harte Probe gestellt haben. 

Drei Argumente für Value

Value-Fans führen typischerweise drei Argumente an, die für Substanzaktien sprächen: Langfristig liegen Value-Aktien noch immer vor Growth-Titeln, so dass man nicht sagen könne, dass die Value-Prämie irrelevant geworden sei; die Bewertungs- aber auch die Performance-Scheren zwischen Value und Growth seien inzwischen so groß, dass eine Rückkehr zum Mittel (Reversion to the Mean) beste Performance-Chancen für Value böten. Drittens - und der Punkt könnte tatsächlich ein Performance-Trigger sein, also einen unmittelbaren Anlass für eine Neubewertung von Value-Aktien darstellen – sei ein allgemeiner Renditeanstieg an den Bondmärkten eine hervorragende Nebenbedingung für ein Comeback, da dann die typischen Bond-Ersatzaktien aus zumeist nichtzyklischen Branchen an Attraktivität verlören. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar