Index-Diversität: für Anleger ein Wachstum ohne Wert

Die Indexwelt zeichnet sich durch eine verwirrende Vielfalt aus. Doch hat die Proliferation von Indizes auch eine Erweiterung des Investment-Horizonts gebracht? Wir blicken auf die Präferenzen von ETF-Anlegern in Europa.

Ali Masarwah 17.01.2019

Je nach Quelle schießen die Schätzungen über die Anzahl an Indizes weltweit ins Kraut. Die umfassendste, die mir unterkam, war die Schätzung der Vereinigung Index Industry Association. Nach ihr umfasste die Zahl der weltweit gerechneten Indizes per Ende Juni 2018 gut 3,7 Millionen, eine Zunahme von fast 440.000 Indizes gegenüber dem Vorjahr. Auch wenn längst nicht alle diese Benchmarks investierbar sind, deutet diese exorbitant hohe Zahl an, dass sich das Geschäft mit Marktbarometern längst zu einer Massenproduktion entwickelt hat. Die Zeiten, in denen Indizes bloße Spiegelbilder von real existierenden Märkten waren, sind lange vorbei! 

Das wirft zwangsläufig die Frage auf, wie relevant der rasante Zuwachs an Indizes für Investoren tatsächlich ist. Man muss wissen, dass das Wachstum von Indexfonds in den letzten Jahren rasant verlaufen ist. Hat sich die Produktvielfalt analog zur steigenden Anzahl an Indizes entwickelt? Was machen Investoren heute, im Jahr 2019, anders, als, sagen wir, 2009, bevor der gigantische Index-Boom eingeleitet wurde? 

Um diese Fragen zu beantworten, haben wir den europäischen Markt für ETPs (Exchange Traded Products) in zweierlei Hinsicht analysiert. Zum einen haben wir nachgesehen, in welchen Indextypen bzw. Fondskategorien heute das meiste Geld in europäischen ETPs steckt und wie sich das gegenüber dem Jahr 2009 entwickelt hat. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar