Auf dem Weg zu einer umfassenden Kostenkennziffer für Fonds

Wir haben eine neue Kostenkennziffer eingeführt, die nicht nur den Erfordernissen der EU-Richtlinie MiFID Rechnung trägt, sondern auch die Malaisen der bisherigen, unvollständigen Kostenkennziffern beseitigt. Laufende Gebühren, Performance Fees und Transaktionskosten sind im Datenpunkt „Representative Cost“ vereinigt.  

Ali Masarwah 13.02.2019

Wer darüber klagt, dass die Welt von heute immer unübersichtlicher wird, erntet oft Zustimmung. Wir leben in einer Informationsgesellschaft, und die Zahl der Kanäle, die uns alltäglich mit Informationen überfluten, hat zugenommen. Es fällt uns immer schwerer, das Relevante vom weniger Relevanten zu trennen. War früher alles besser?

Mit Sicherheit nicht! Die Informationsvielfalt gab es auch schon früher. Sie kam uns nur nicht zu Ohren. Man sollte die Vielfalt von heute also als Chance begreifen. Illustriert wird dies an der Fondsanalyse, die immens profitiert hat von der Proliferation von Informationsquellen und Daten sowie den Möglichkeiten, diese zu verarbeiten.  

Stichwort Fondskosten. Diese darzustellen, war früher scheinbar einfach. Es gab den Ausgabeaufschlag, es gab die Management Fee, auch als Verwaltungsgebühr bekannt, und manche Fonds erhoben Rückgabegebühren. Im Laufe der Zeit wurde klar, dass die in den Fondsprospekten ausgewiesenen Kosten zwar einfach zu erfassen waren, aber in Wahrheit nur die Spitze des Eisbergs darstellten. Die Welt der Fondsgebühren war auch schon in den 1990er Jahren hochkomplex. Anleger wussten es nur nicht, und die, die es in den Fondshäusern wussten, hatten typischerweise kein Interesse daran, ihr Herrschaftswissen mit (ihren) Investoren zu teilen. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar