Interview: Bei Fonds gibt es keinen Kondi­tionen­wett­bewerb

Kurs halten, auch wenn die Zeiten an den Märkten volatil sind. Es lohnt sich immer und immer wieder, diese Binse hervorzuheben. Dazu und zu einigen anderen Entwicklungen am Fondsmarkt in Deutschland hatte ich in einem Interview mit Fundplat.com einige Anmerkungen. 

Ali Masarwah 30.04.2019

Ein Interview, das am 25. April auf fundplat.com veröffentlicht wurde. In meinem Rückblick auf das bisherige Marktgeschehen in diesem Jahr stelle ich die These auf, dass das vergangene halbe Jahr lehrbuchartig gezeigt hat, wie wichtig es für Portfolio-Manager wie auch für Privatanleger gleichermaßen ist, Kurs zu halten, auch wenn die Zeiten an den Märkten volatil sind. Darüber hinaus stelle ich heraus, dass die Dreifaltigkeit der klassischen Indexfonds (inklusive ETFs) - tiefe Kosten, breite Streuung, stabile Asset Allocation - auch bei aktiven Managern zu finden ist, auch wenn man mitunter an vielen hypernervösen Fondsmanager verzweifeln mag. Das Interview führte Thomas Caduff, CEO der Fundplat GmbH, eine B2B Event- und Media-Plattform mit Präsenz in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz, dem ein herzliches Dankeschön für die Genehmigung dieses Nachdrucks gebührt. 

Thomas Caduff: Herr Masarwah, das erste Quartal ist Geschichte, die Märkte haben sich beruhigt, haben Sie genug Stoff zum Schreiben?

Ali Masarwah: Sie meinen, das plätschert wieder alles so dahin, und ich sitze in meinem Skrip­torium und suche hände­ringend nach etwas Neuem? Nein, es gibt wahnsinnig viel zu schreiben, immer und immer aufs Neue. Auch wenn wir der Meinung sind, dass kurz­fris­tige Markt­entwick­lungen wenig mehr als «noise» sind, also Lärm, der eher vom Wesent­lichen ablenkt, konnte man doch einige Erkennt­nisse als Investor aus den Entwick­lungen des vergan­genen halben Jahres ziehen. Der Stimmungs­um­schwung in der Wirt­schaft und bei den Zentral­banken steht in einem radi­kalen Kontrast zu der Entwicklung von Risiko-Assets, also Aktien und riskanten Bonds. In den ersten vier Monaten dieses Jahres sind die Kurse nach oben enteilt, und so mancher Beobachter oder Markt­teil­nehmer, der Ende Dezember noch auf Krise einge­stellt war, reibt sich immer noch verwundert die Augen, wie schnell die Kurs­erholung war.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar