Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.de! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Morningstar Marktbarometer: "Barbell"-Strategie war im Oktober Trumpf

Im Oktober konnten Value- und Growth-Investoren in Europa punkten. Dagegen verhagelten Konsumgüter die Performance von europäischen Blend-Aktien. Das Morningstar Marktbarometer für den Oktober 2019. 

Fernando Luque 05.11.2019

Wer im Oktober auf Value und Growth setzte, konnte eine ordentliche Performance mit europäischen Aktien erzielen. Standardwerte Growth legten um 2,2 Prozent zu, ihre Value-Pendants gewannen 1,7 Prozent. Auch bei Nebenwerten war die Wertentwicklung in beiden Segmenten erfreulich. Besonders stark zulegen konnten die Aktienmarktsegmente Small Growth (plus 3,0 Prozent) und Mid Value (2,9 Prozent). Eine Positionierung an den Rändern des Marktes, eine sogenannte Barbell-Strategie, wäre also besonders erfolgreich gewesen.

Auch der Markt insgesamt zeigte sich von seiner freundlichen Seite. Der Morningstar Europe Index stieg im Oktober um 1,2 Prozent, nachdem der europäische Gesamtmarkt-Index im September 3,7 Prozent zugelegt hatte (alle Performance-Angaben in EUR). 

Anders das Bild bei stilagnostischen Aktien, also die Bereiche "Blend", die weder dem Wachstums- noch dem Substanzwertesegment zuzuordnen sind. Im vergangenen Monat mussten großkapitalisierte Blend-Aktien 1,0 Prozent einbüßen, und auch die Nebenwerte in diesem Bereich entwickelten sich unterduchschnittlich. Vor allem defensive Konsumgüter zogen Blend-Aktien nach unten, etwa Anheuser-Busch, die 17,6 Prozent einbrachen oder Nokia Oyj, die sogar knapp 30 Prozent verloren.

Grafik: Morningstar Markt Barometer im Oktober: Die Performance

In unserem monatlichen Barometer zerlegen wir den Morningstar Europe Index in die Bestandteile unserer bekannten Style Box, eine Neun-Felder-Matrix, die Aktien nach Größe und nach Stil gliedert. Die obere Grafik lesen Sie von links oben nach rechts unten wie folgt: Das linke Quadrat oben zeigt die Style Box Performance für den vergangenen Monat, das obere rechts für die vergangenen drei Monate, unten links sind die Zwölf-Monats-Renditen abgetragen, und unten rechts finden sich die kumulierten Dreijahres-Renditen.

Zyklische Werte konnten im Oktober kräftig zulegen. Vor allem zyklische Konsumwerte waren gefragt. Sie legten um 4,1 Prozent zu. Auch die Branchen Industrie und Technologie zählten mit einem Plus von 3,7 bzw. 3,8 zu den Gewinnern.

Am schlechtesten entwickelten sich - wie im Vormonat - erneut defensive Konsumwerte, die 3,7 Prozent verloren. Auch Energie-Aktien verzeichneten Verlusten von 1,8 Prozent. 

Grafik: Morningstar Markt Barometer im Oktober: Die Sektoren-Performance

Angesichts der steigenden Kurse legten die Bewertungen bei Value- und Growth-Aktien zu. Am teuersten waren per Ende Oktober Mid Growth mit einem Kurs-Fair-Value Verhältnis von 1,10. Auch Large Growth-Aktien waren überbewertet. Die günstigsten Bewertungen finden sich unverändert im Value-Segment. Am günstigsten sind dabei Large Value-Aktien, die 19 Prozent unterbewertet sind.

Zur Taxierung der Bewertungen verwenden wir unsere hauseigene Bewertungskennziffer Price/Fair Value, P/FV. Ein Wert von unter 1,0 signalisiert eine Unterbewertung, ein Wert größer null zeigt an, dass eine Aktie überbewertet ist, ein P/FV von 1,0 besagt, dass ein Unternehmen fair bewertet ist (lesen Sie hier mehr zu unserer Aktien-Research-Methodologie). 

Grafik: Morningstar Markt Barometer im Oktober: Die Bewertungen

Auf Branchen-Ebene finden sich die mit Abstand günstigsten Bewertungen unverändert in den Sektoren Energie und Telekommunikation, die jeweils ein P/FV Verhältnis von 0,78 aufweisen, was bedeutet, dass diese Sektoren um 22 Prozent unterbewertet sind. 

Technologie-Aktien waren per Ende Oktober mit einem P/FV von 1,13 am teuersten, gefolgt von defensiven Konsumgütern, Versorgern und Industriegüter mit einem P/FV von jeweils 1,04. Auch zyklische Konsumaktien notierten über ihrem fairen Wert. 

Grafik: Morningstar Markt Barometer im Oktober: Die Sektoren-Bewertung

Die Analysen in diesem Artikel basieren auf unserem Tool für professionelle Anleger. Weitere Informationen zu Morningstar Direct erhalten Sie hier

Über den Autor

Fernando Luque

Fernando Luque  es el Senior Financial Editor de www.morningstar.es