Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.de! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Update: Neue Fonds-Ratings am Markt

Anfang November 2019 wurden die Morningstar Analyst Ratings umgestellt. Die veränderte Methodik wird nun auf das bewertete Fonds-Universum nach und nach ausgedehnt. Hier finden Sie die Morningstar Analyst Ratings für Fonds, die zwischen dem 11. und 24. November vergeben wurden.

Natalia Wolfstetter 29.11.2019

Im November 2019 haben wir das weiterentwickelte Morningstar Analyst Rating eingeführt. Sie finden die Ratings auf Anteilsklassenebene unter den unten angegebenen Links. Bei Ratingänderungen bezieht sich die folgende Kommentierung auf die repräsentative Anteilsklasse eines Fonds ohne Vertriebsgebühren (Clean Share Class).  

Heraufstufungen 

iShares Core UK Gilts ETF GBP Dist – von Silver auf Gold - zum Vertrieb zugelassen in CH

Dies ist ein kostengünstiger passiver Ansatz für den Markt konventioneller britischer Staatsanleihen. Dies ist ein kleiner, liquider Markt, in dem die Möglichkeiten zur Wertschöpfung gegenüber einer Standard-Benchmark weitgehend auf das Durationsmanagement beschränkt sind. Damit wird die Frage der Kosten zum entscheidenden Faktor. Diese Strategie beinhaltet nun eine sehr wettbewerbsfähige laufende Gebühr von 0,07%, die von 0,20% im Mai 2019 gesenkt wurde. Dies stimmt uns sehr zuversichtlich, dass die Strategie in der Lage ist, langfristig überdurchschnittliche Renditen zu erzielen, was zu einer Heraufstufung von Silver auf Gold führt. 

Vanguard Euro Government Bond Index - von Silver auf Gold - zum Vertrieb zugelassen in AT, CH und DE

Dies ist ein Markt, in dem die Möglichkeit, gegenüber einer Standard-Benchmark nachhaltig einen Mehrwert zu schaffen, stark reduziert wurde. Infolgedessen ist ein passiver Ansatz mit einer strengen Kontrolle der Handelskosten zu einer Standardoption für Investoren geworden. Diese Vanguard-Strategie erhebt zudem nun deutlich niedrigere Gebühren, was ihre Attraktivität weiter erhöht.   

Herabstufungen 

Jupiter European Opportunities – von Gold auf Silver - zum Vertrieb zugelassen in AT, CH und DE

Obwohl wir nicht erwarten, dass sich das Portfolio oder der Ansatz von Jupiter European Opportunities durch den bevorstehenden Wechsel zu Devon Equity Management ändern wird, hat uns der damit verbundene Unsicherheitsfaktor veranlasst, das Morningstar Analyst Rating der Strategie von Gold auf SilVer zu reduzieren. Devon, ein neu gegründetes Unternehmen, das von Portfoliomanager Alexander Darwall gegründet wurde, wird ab Mitte November 2019 die Leitung der Strategie übernehmen, die in European Opportunities Investment Trust umbenannt wird. Alles in allem sind wir der Meinung, dass hier die wichtigsten positiven Faktoren erhalten bleiben: ein erfahrener und talentierter Manager, der einen bewährten Prozess implementiert, der langfristig hohe Renditen erzielt hat. 

Invesco Developing Markets - von Silver auf Bronze - zum Vertrieb zugelassen in AT, CH und DE

Im August 2019, im Rahmen der Übernahme von Oppenheimer durch Invesco, wurde der ursprünglich in Irland ansässige UCITS-Fonds für diese Strategie geschlossen und seine Vermögenswerte in die neu gegründete luxemburgische SICAV eingebracht. Wir gehen davon aus, dass die Strategie in gleicher Weise umgesetzt wird und es keine größeren Veränderungen bei den Schlüsselpersonen gegeben hat, wobei Justin Leverenz als Manager erhalten bleibt. Die Gebühr für die repräsentative Clean-Share-Class der SICAV ist die gleiche wie für den in Irland ansässigen Fonds. Unter unserem neuen Bewertungsrahmen, der einen stärkeren Fokus auf Gebühren und die Performance gegenüber der Benchmark legt, liegt das Morningstar Analyst Rating für die repräsentative Clean-Share-Class jedoch bei Bronze, nachdem es im Vorgängerfonds noch Silver war. Die anderen Anteilsklassen haben Ratings von Bronze bis Neutral. 

Analyst Notes & ausgesetzte Ratings

Rücktritt von AllianzGI CEO Anderas Utermann

Andreas Utermann, Chief Executive und Global Head of Investments von Allianz Global Investors, scheidet Ende des Jahres aus beiden Funktionen aus. Er wird ersetzt durch Tobias Pross, derzeit Global Head of Distribution bei AllianzGI und Mitglied des Global Executive Committee. Deborah Zurkow, die derzeit die Global Head of Alternatives ist, wird zum 1. Januar 2020 Global Head of Investments.

Utermann trat 2002 in das Unternehmen ein und wurde 2012 Co-Head und Global Chief Investment Officer. Er wird dem Unternehmen bis Ende Juni 2020 beratend zur Seite stehen. Pross, der neue CEO, ist seit 1999 für AllianzGI tätig und arbeitete in verschiedenen Funktionen der Geschäftsentwicklung, bevor er 2015 Mitglied des globalen Executive Committee der AllianzGI wurde. Zurkow trat 2012 in das Unternehmen ein, um die Infrastrukturfinanzierungskapazitäten aufzubauen, und ist seit 2016 Mitglied des Vorstands.

Sowohl Pross als auch Zurkow sorgen für Kontinuität, und wir sehen vorerst keine großen Veränderungen in der Unternehmensstrategie der AllianzGI. Dennoch werden wir die weitere Entwicklung angesichts der Herausforderungen, vor denen das Unternehmen und die gesamte Asset-Management-Branche stehen, genau beobachten. Unter Utermann (von 2016 bis 2018) hat die AllianzGI eine Restrukturierung durchlaufen, bei der die Wettbewerbsfähigkeit aller Geschäftseinheiten auf den Prüfstand gestellt wurde. Das Unternehmen hat seine Fondspalette bis zu einem gewissen Grad rationalisiert, aber AllianzGI lanciert aktiv neue Fonds. Die hohe Anzahl von Produkten über alle wichtigen Anlageklassen hinweg macht es schwierig, überall zu überzeugen. 

Die AllianzGI ist nach wie vor einer der wenigen großen Vermögensverwalter ohne Indexgeschäft. Das Unternehmen hat sowohl seine alternativen Investment- als auch seine ökologischen, sozialen und Governance-bezogenen Kapazitäten ausgebaut und eine leistungsbasierte Preisgestaltung eingeführt, um die Erfahrung der Investoren mit aktivem Management zu verbessern. Diese neuen Gebühren gelten jedoch nach wie vor nur für einen kleinen Prozentsatz der Vermögenswerte. In Ermangelung eines Wachstums durch passive Produkte könnte das Unternehmen größere Übernahmen oder Fusionen in Betracht ziehen, die eine andere Herausforderung darstellen würden als die kleineren, in der Vergangenheit getätigten Akquisitionen. Vorerst bleibt das Parent Rating der AllianzGI von Neutral unverändert, doch behalten wir die möglichen Auswirkungen der Veränderungen im Senior Management auf die Investmentkultur und die Fondsinhaber im Auge.

Namenswechsel beim DWS Vermögensbildungsfonds R  

Namenswechsel beim DWS Vermögensbildungsfonds R ändert unsere Sichtweise nicht. Mit Wirkung zum 28. Oktober hat der DWS Vermögensbildungsfonds R seinen Namen in DWS Euro Bond Fund geändert. Die DWS beschloss, den Namen des Fonds zu ändern, um ihm bei der Vermarktung im nicht-deutschsprachigen Raum einen wiedererkennbaren Namen zu geben. Ansonsten gibt es keine Änderungen im Management oder im Ansatz. 

NN Emerging Market Debt Hard Currency: Rating ausgesetzt (zuvor Bronze)

Wir wurden von NNIP darüber informiert, dass der Leiter des Emerging Markets Debt Teams, Marcelo Assalin, und der leitende Portfoliomanager von NN Emerging Market Debt (Hartwährung), Marco Ruijer, das Unternehmen am 14. November 2019 verlassen haben. NN Emerging Market Debt (Hartwährung) trug zuvor das Morningstar Analyst Rating Bronze. Wir setzen das Rating aus, bis wir die Auswirkungen dieser Teamänderung beurteilen können. Das Unternehmen hat erklärt, dass diese Abweichungen durch Meinungsverschiedenheiten über den Plan der Gruppe ausgelöst wurden, Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien in das Management der Emerging Markets-Anleihenstrategien einzuführen. Während Assalin und Ruijer die einzigen Teammitglieder sind, die bisher ihren Rücktritt angekündigt haben, beobachten wir aufmerksam alle weiteren Entwicklungen oder zusätzlichen Abgänge aus dem Team. Angesichts dieser Veränderungen hat der Konzern ein Interimsteam eingerichtet, das die Emerging Markets-Anleihenstrategien übernimmt. NNIP hat Edith Siermann zur stellvertretenden Leiterin des Emerging Markets Debt Teams ernannt. Siermann wurde am 14. Januar 2019 Leiterin des Bereichs Fixed Income Solutions & Responsible Investments bei NN Investment Partners, mit besonderem Fokus auf Responsible Investments innerhalb von Fixed Income. Davor war sie Chief Investment Officer bei der De Nederlandse Bank, Manager Sustainable and Responsible Investing bei Robeco. Joep Huntjens wurde zum Lead Portfolio Manager für die Emerging Markets Corporate Debt Strategie ernannt, Sylvain de Ruijter wird die EMD Hartwährungsstrategie leiten und Jaco Rouw wird die Lokalwährungsstrategie übernehmen. Alle verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung, aber nur Huntjens hatte sich bisher voll und ganz dem Bereich Emerging Markets Debt verschrieben. 

Die aktualisierten Analyst Ratings für alle Anteilsklassen (inklusive der bestätigten Ratings) sind unter folgenden Links verfügbar:

Fonds mit Vertriebszulassung in Deutschland:

http://www.morningstar.de/de/research/funds 

Fonds mit Vertriebszulassung in Österreich:

http://www.morningstar.at/at/research/funds 

Fonds mit Vertriebszulassung in der Schweiz:

http://www.morningstar.ch/ch/research/funds

Über den Autor

Natalia Wolfstetter  ist Director Fund Analysis bei Morningstar