Einflüsse auf Anleiherenditen

Der zweite Teil der Morningstar-Serie zu Anleihen und Anleihefonds untersucht die Faktoren, die Einfluss auf den Kurs einer Anleihe haben.

Facebook Twitter LinkedIn
Die Rendite, die ein Anleger oder Fondsmanager mit einer Anleihe erzielen, setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: die Zinsausschüttung durch die Kupons und die Rückzahlung des Nennwerts bei Fälligkeit.

Die Zinsausschüttungen entschädigen den Anleger dafür, dass beispielsweise die € 100, die in Form einer Anleihe in 2001 verliehen wurden, bei Fälligkeit im Jahr 2011 weniger Kaufkraft haben als heute. Dies ist natürlich auf die Inflation zurückzuführen.

Die Preise steigen im Laufe der Zeit, so dass ein Anleger sicherstellen muss, dass er nicht nur seine € 100 zurück erhält, sondern auch einen Inflationsausgleich und nach Möglichkeit etwas mehr. Wenn die Inflationsrate etwa bei 2,5 Prozent liegt, so benötigt ein Anleger mit einem Renditeziel von real 4,5 Prozent eine Anle

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Morningstar.co.uk Editors  analyse and report on shares, funds, market developments and good investing practice for individual investors and their advisers in the UK.