`Nicht mehr als eine Armee von Verrückten´

Gary Clarke, Fondsmanager bei Rothschild Asset Management, ist skeptisch, was den Nutzen von Anlagekonzepten wie Growth oder Value angeht. Er erklärte Morningstar seinen alternativen Ansatz.

Facebook Twitter LinkedIn
Wie verwalten Sie Ihren Fonds?

Der Fonds verfolgt weder den Growth- noch den Value-Stil. Ich sage dies vor allem deshalb, weil die gesamte Investmentbranche sich in diese engen Schubladen hat zwängen lassen.
Mein Fonds ist weder Value noch Growth. Ich versuche, einfach nur Aktien mit unterbewerteten Geldflüssen zu kaufen. Dabei ist mir das Geschäftsfeld des Unternehmens egal. Auch „Old Economy“ oder „New Economy“, zyklisch oder nicht spielt keine Rolle. Es geht einzig und allein darum, Geldflüsse, bestehend aus Dividenden oder langfristigem Wachstum, zum bestmöglichen Preis zu kaufen. Das ist sehr einfach, keinesfalls hochwissenschaftlich.

Sie halten die Konzepte Growth und Value also für völlig wertlos?

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Morningstar.co.uk Editors  analyse and report on shares, funds, market developments and good investing practice for individual investors and their advisers in the UK.