Hohe Abflüsse auch aus Obligationenfonds

Nur die Franken-Aufwertung verhindert Debakel am Schweizer Fondsmark im September.

Schweizer Anleger haben sich im September in großen Stil von ihren Fondsbeständen getrennt. Wie die Vereinigung Swiss Fund Association (SFA) mitteilte, waren die Anteilsrücknahmen mit knapp 4,7 Millarden CHF die höchsten monatlichen Nettomittelabflüsse seit dem Höhepunkt der Finanzkrise im Oktober 2008. Vor allem Obligationenfonds mussten mit einem Abgang von netto 2,33 Milliarden CHF Federn lassen. Aktienfonds sahen Rückgaben in Höhe von 2,06 Milliarden CHF. Lediglich Immobilienfonds konnten mit 4,0 Millionen CHF eine – wenn auch minimale – positive Nettovertriebsleistung verzeichnen.

„Diese Entwicklung bestätigt das Ausmass der Verunsicherung der Publikumsanleger. Da sich die Unsicherheit an den Märkten weiter zugespitzt hat, nimmt ihre Ratlosigkeit zu – sie suchen offenbar nur noch einen möglichst sicheren Hafen für ihre Ersparnisse“, sagte SFA-Geschäftsführer Matthäus Den Otter.

Dass sich ungeachtet der hohen Nettomittelabflüsse und der Verluste an den globalen Aktienmärkten das in Schweizer Franken gemessene Fondsvermögen im Vergleich zum August um rund 3,6 Milliarden CHF erhöhte, liegt an den Effekten der Intervention der Schweizerischen Nationalbank (SNB), die zur faktischen Anbindung des Schweizer Frankens an den Euro geführt hatte. Die resultierende Aufwertung aller auf Fremdwährungen lautenden Fonds, insbesondere Geldmarkt- und Obligationenfonds, bewirkte eine Steigerung des Gesamtvolumens des Fondsmarkts auf 614,66 Milliarden CHF.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Morningstar Europe Editor  .

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar