Was Putins Überfall auf die Ukraine für Investoren bedeutet

Russlands Invasion der Ukraine hat die Grundfesten europäischer Sicherheitspolitik erschüttert, Märkte aufgewühlt und eine Reihe verheerender Strafmaßnahmen gegen Russlands Wirtschaft herbeigeführt.

    Wladimir Putin und hochrangige Militärs

    Krieg, Volatilität und die globalen Märkte

    • Selensky

      4 Grafiken zu 4 Monaten Krieg in der Ukraine

      Kärnkraft och naturgas bör klassificeras som klimatmässigt hållbara energialternativ, enligt ett beslut i EU-parlamentet. Detta är en fråga som har splittrat parlamentarikerna, men en invändning mot kommissionens förslag fick inte tillräckligt stort stöd.

    • Agraraktien

      Agrarsektor im Zeichen des Krieges

      Nicht erst seit Russlands Einmarsch in die Ukraine klettern die Preise für Agrarprodukte nach oben. Im allgemein schwachen Börsenumfeld weisen Aktien mit Bezug zur Landwirtschaft daher Stabilität auf. Viele Titel sind inzwischen überbewertet - doch ein paar fair bewertete Titel gibt es auch.

    • Ukrainekrieg und Märkte

      3 Monate Krieg in der Ukraine: Was an den Märkten passiert

      Nicht erst seit Russlands Einmarsch in die Ukraine klettern die Preise für Agrarprodukte nach oben. Im allgemein schwachen Börsenumfeld weisen Aktien mit Bezug zur Landwirtschaft daher Stabilität auf. Viele Titel sind inzwischen überbewertet - doch ein paar fair bewertete Titel gibt es auch.

    • Erdgas LNG

      Europas Energiekrise: Die Situation am Gasmarkt

      Russland stoppt die Gaslieferungen an Polen und Bulgarien. Die Nachricht trifft auf einen ohnehin schon nervösen Gasmarkt. Denn die europäischen Gasvorräte sind nicht hoch, der Bezug aus Alternativen zum russischem Pipeline-Gas kann nur schrittweise ausgebaut werden. Die Erdgaspreise schießen von einem Hoch zum nächsten. 

    • Ukrainekrieg und Märkte

      Zwei Monate Krieg in der Ukraine: Was das für die Märkte bedeutet

      Die Investitionen in die Energiewende nehmen zu. Trotzdem sind wir nach wie vor zu abhängig vom Öl. Der Anstieg der Verteidigungsausgaben stellt eine der Säulen von ESG in Frage: den Ausschluss von Waffen. Ausländische Investoren verlassen China. Erleben wird das Ende der Dollar-Ära?

    • Weltkranate

      Hat Russland das Risiko verändert?

      Der Einmarsch Russlands in der Ukraine birgt große Risiken für Leib und Leben und die finanziellen Auswirkungen zeigen, was passieren kann, wenn weitere Risikoarten zusammenkommen

    • Ukrainische Flagge

      Sechs Auswirkungen des Krieges auf globale Märkte

      Ende letzter Woche war der Einmarsch Russlands in die Ukraine einen Monat her. Hier zeigen wir die Auswirkungen auf die Finanzmärkte

    • Globale Märkte

      Ein Monat Krieg in der Ukraine: Was wir an den Märkten gelernt haben

      In der letzten Woche entwickelten sich die europäischen Börsen uneinheitlich, Lateinamerika dagegen überraschte. Die Instabilität der letzten Monate erinnert uns daran, bei Investitionen in autokratische Regime sehr vorsichtig zu sein, und sie zeigt, wie ESG-Filter helfen können.

    • Sanktionen gegen Russland

      Einsatzregeln: Die Ablehnung Russlands ist nur der Anfang für ESG

      Unternehmen, die jetzt Russland meiden, eröffnen eine ganz neue Front für ESG und schaffen Präzedenzfälle für künftige Investments

    • Putin winkt

      ‚Wer lügt?' Warum Autokratie ein schlechtes Investment ist

      Der Begriff ist nicht neu, wird aber immer wichtiger: Regime-Risiko

    • Gasflamme

      Kann Europa seine Abhängigkeit von russischem Gas verringern?

      Neben LNG und verbesserten Speichermöglichkeiten ist unserer Ansicht nach eine Rückkehr zur Kohleverstromung die wahrscheinlichste Option

    • Moskau, Roter Platz

      Krieg in der Ukraine: Wie Schwellenländer-Manager damit umgehen

      Das Fondsanalystenteam von Morningstar hat Schwellenländer-Manager gefragt, wie sie auf den russischen Einmarsch in der Ukraine und die darauffolgenden Marktturbulenzen reagiert haben

    • Steigende Temperaturen

      Der Krieg könnte Net Zero dort treffen, wo es weh tut

      Die Ölpreise steigen, die geopolitischen Gewichte verschieben sich. Haben die in Paris und im Rahmen von COP26 gemachten Versprechen noch eine Bedeutung?

    • Windturbine

      Der Krieg verschärft sich, Aktien im Bereich erneuerbare Energien steigen rasant

      In den westlichen Demokratien heizt der hohe Ölpreis erneut die Diskussion an, welche Energie wo und wie beschafft werden soll

    • Hubschrauberherstellung bei Airbus

      Europas Waffenhersteller nach Scholz-Aufrüstungsplänen im Höhenflug

      Deutschlands Pläne, einmalig 100 Milliarden Euro in die Verteidigung zu investieren, sind das bislang konkreteste Zeichen einer Zeitenwende in den europäischen Militärausgaben. Aktien in den Bereichen Rüstung sowie Luft-und Raumfahrt schnellten am Montag auf Rekordwerte.

    • Ukrainische Flagge

      Wie stark sind europäische Fonds in Russland engagiert?

      Viel weniger als man erwarten würde. Aber es gibt einige Ausreißer unter den europäischen Schwellenländer-Fonds mit einer starken Gewichtung russischer Aktien

    • Zerstörte ukrainische Radargeräte

      Krawall an der Börse nach Putins Überfall auf die Ukraine

      Russlands umfassender Angriff auf die Ukraine zwingt die Anleger, ihre bisherigen Worst-Case Szenarien einzupreisen. Die Folge sind starke Kursverluste an den europäischen Aktienmärkten.

    • Putin auf Pressekonferenz

      Wer gewinnt, wer verliert, wenn Putin in die Ukraine einmarschiert

      Russische Panzer stehen in der Ostukraine. Anleger versuchen, Putins nächsten Schritt zu erraten, und fragen sich, was die westlichen Länder tun könnten, um ihn zu bestrafen. Diese Auswirkungen auf den Markt sehen wir im Moment.

    • Ukrainische Kampfflugzeuge

      Ukraine: Was eine russische Invasion für die Märkte bedeuten könnte

      Joe Biden hat erklärt, dass der Versuch, die Absichten von Wladimir Putin zu ergründen "wie Kaffeesatz-Leserei" sei. Die Folgen für die Märkte sind leichter zu verstehen