Warum Gold-ETPs den Goldpreis künftig stützen könnten

Finanzinvestments machen rund ein Drittel der Nachfrage nach dem Edelmetall aus. Bis zum Allzeithoch des Edelmetalls 2012 haben Anleger stark in Gold-Tracker investiert. Diese Produkte sind eine wesentliche Quelle für die Gold-Nachfrage.

Direkte Gold-Investments über Indexprodukte sind ein noch junges Phänomen: Das erste Gold-Indexprodukt, bei dem das Edelmetall physisch hinterlegt ist, wurde 2003 in Australien aufgelegt. Ein Jahr später brachten State Street und das World Gold Council den bekannten SPDR Gold Shares auf den Markt, der mit einem Vermögen von über 22 Milliarden US-Dollar mittlerweile der größte Gold-Tracker weltweit ist. Daneben gibt es noch eine ganze Reihe anderer Indexprodukte, über die Anleger direkt in Gold investieren können. Ende 2014 hielten diese Vehikel mehr als 1.600 Tonnen des Edelmetalls. Das entspricht der weltweiten Förderleistung von sechs Monaten.

Übrigens handelt es sich bei diesen Produkten --- ungeachtet der physischen Besicherung --- nicht um europäische Fonds (UCITS) im rechtlichen Sinne. Fonds müssen diversifiziert sein; deshalb werden Gold-Tracker als Inhaberschuldverschreibung und nicht als Sondervermögen aufgelegt, was rechtliche Folgen für die Insolvenzsicherheit haben kann. Wir bezeichnen Gold-Tracker deshalb als ETPs und nicht als ETFs („P“ steht für Product, statt „F“ wie Fund). Einzige Ausnahme ist die Schweiz, wo die Aufsicht Goldfonds als Sondervermögen anerkannt hat – diese sind allerdings außerhalb der Schweiz nicht zum öffentlichen Vertrieb zugelassen.

Gold-ETPs spiegeln die Volatilität des Goldpreises wider

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Morningstar Equity Analysts  Morningstar stock and fund analysts cover 2,000 mutual funds, 2,100 equities, and 300 exchange-traded funds.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar