Skaleneffekte? Konkurrenzdruck? Überlegungen zu Gebührensenkungen bei ETFs

Was haben wir uns das herbeigesehnt: Ein Asset Manager gibt „Skaleneffekte“ an die Anleger weiter!

Ali Masarwah 12.05.2017

Ad hoc Umfragen, die ich bei Medienanlässen immer wieder gerne unternehme, fördern zutage, dass Journalisten Pressemitteilungen kaum noch zur Kenntnis nehmen. Das Mailfach quillt über, die Zeit drängt, und das meiste sei ohnehin unter der Rubrik „Marketinggedöns“ zu verbuchen. Diese Erfahrung kann ich bestätigen, da ich nach wie vor bei den meisten Vermögensverwaltern auf Presseverteilern registriert bin. Es passiert erschreckend selten, dass Mitteilungen von Asset Managern einen wirklichen Mehrwert bieten. (Meldungen über neue Fonds wären theoretisch interessant, aber ich bekomme Produktauflagen über unsere Datenbank viel zielgenauer mit und kann dabei auf PR-Prosa verzichten.)

Doch genau das Unerwartete ist mir am 10. Mai passiert: Eine Mitteilung aus dem Hause UBS Asset Management hat mich sogar regelrecht elektrisiert: „UBS Asset Management senkt Preise für beliebten ETF“, hieß es in einer Aussendung am Mittwoch. Anfang April wurde die Gesamtkostenquote (TER) für den UBS Barclays TIPS 1-10 UCITS ETF beim nicht-währungsgesicherten ETF von 0,20 auf 0,15 Prozent pro Jahr gesenkt, die Kosten für die währungsgesicherten Anteilsklassen gingen von 0,25 auf 0,20 Prozent zurück.

Bei ETFs sind die Gebühren seit Jahren rückläufig

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar