Dem US-Einzelhandel weht ein scharfer Wind ins Gesicht

Nach der angekündigten Whole Foods-Übernahme durch Amazon senken wir die Fair-Value-Schätzungen etlicher US-Einzelhändler. Deutsche Discounter Aldi und Lidl verschärfen die Wettbewerbssituation von Dollar General und Co. zusätzlich.

Die Amazon-Übernahme von Whole Foods hat die US-Einzelhandelsbranche durcheinandergewirbelt; auf die Ankündigung der geplanten Übernahme gingen die Aktienkurse auf breiter Front in die Knie. Die neue Eigentümerschaft bei Whole Foods könnte einen wichtigen Vorteil des klassischen Einzelhandels, in der Fläche eine dominante Präsenz zu besitzen, deutlich relativieren. Aus unserer Sicht spiegelt der Druck auf die Aktien daher die berechtigten Bedenken seitens der Anleger wider, dass sich der Wettbewerb für den US-Einzelhandel durch die neue langfristige Bedrohung einer führenden Stellung für Amazon im Segment verschärfen könnte.

Wir waren bereits vor der angekündigten Transaktion über die Folgen des schwierigen Wettbewerbsumfelds besorgt, da ein stagnierender Konsum und der Markteintritt von Aldi und Lidl die Margen der US-Einzelhändler aller Wahrscheinlichkeit nach drücken würden. Diese Bedrohung kam bereits in unseren Umsatz- und Gewinnannahmen zum Ausdruck.

Nun sind wir allerdings der Ansicht, dass die Übernahme von Whole Foods den Druck auf die Branche weiter erhöhen könnte, da Amazon unseren Erwartungen zufolge Whole Foods aggressiver und zu niedrigeren durchschnittlichen Preispunkten positionieren wird. Das wiederum wird die Margen in der Branche weiter verschlechtern. Wir haben daher unsere Discounted-Cash-Flow-Annahmen für Dollar General, Dollar Tree und The Kroger, die alle über einen engen Wettbewerbsvorsprung verfügen, überprüft und die Fair-Value-Schätzungen gesenkt.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Morningstar Equity Analysts  Morningstar stock and fund analysts cover 2,000 mutual funds, 2,100 equities, and 300 exchange-traded funds.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar