Willkommen auf der neu gestalteten Website morningstar.de! Erfahren Sie mehr über die Änderungen und wie die neuen Funktionalität unserer Homepage Ihren Anlageerfolg unterstützt.

Zehn Jahre nach Lehman: (k)ein bisschen weise?

In der Finanzkrise wurden Werte in großem Stil vernichtet. Doch auch seit 2009 dürfte die Performance vieler Investoren mau gewesen sein. Die wichtigste Lehre aus der Krise ist nicht, den nächsten Gau zu antizipieren, sondern schädliche menschliche Verhaltensweisen zu erkennen. 

Ali Masarwah 14.09.2018

Die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers vor exakt zehn Jahren gilt als Zäsur in der globalen Finanzkrise. Im September 2008 drohte dem globalen Finanzsystem eine Kernschmelze, die nur durch das beherzte Eingreifen der Politik und der Notenbanken verhindert wurde. Doch die Kollateralschäden in den Portfolios der Anleger waren gewaltig: Die Kurse aller Risiko-Assets sackten im Herbst 2008 dramatisch ab, und es sollte bis Ende des ersten Quartals 2009 dauern, bis der Boden gefunden wurde.

Das Problem wurde dadurch verstärkt, dass viele Anleger auf dem Tiefpunkt den Exit suchten, wie sich aus den sehr hohen Abflüssen aus Anlagefonds (nicht ETFs!) 2008/2009 schließen lässt. Anleger haben also zur Unzeit Verluste realisiert. Auch Investoren mit Nerven aus Stahl dürften angesichts der extremen Verluste mit sich gerungen haben, ihre Portfolios aggressiv zu rebalancieren und damit noch stärker ins Risiko zu gehen. Die wenigsten dürften darauf vertraut haben, dass auch dieses Mal das Motto „Reversion to the Mean“ gelten würde. 

Lehman ist passiert, doch für viele Anleger gilt: Nach der Krise ist vor der Krise 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar