7 großartige Bücher zum Thema Geldanlage

Eine lohnende Lektüre für Einsteiger – und Investoren, die schon etwas Erfahrung haben

Michael Schramm 20.01.2022
Facebook Twitter LinkedIn

Komplexe Finanzbegriffe können abschrecken. Wer im Internet nach dem Thema Investment sucht, wird förmlich geflutet mit Fachtermini. Und nicht nur Neulinge fragen sich, wo sie anfangen können zu recherchieren und zu lernen. Diese Liste mit Büchern soll helfen, einen Einstieg in das Thema Geldanlage zu finden. Hier werfen Experten nicht einfach mit Begriffen um sich, sondern präsentieren Konzepte, Strategie, praxiserprobte Anlagelösungen – Schritt für Schritt. Den Anfang macht ein echter Klassiker.

 

Intelligent Investieren

Benjamin Graham

Benjamin Graham gilt als Vater des Value Investing, sein Buch „Intelligent Investieren“ als großartiger Investment-Ratgeber. Der Klassiker ist seit über 60 Jahren gültig ist und basiert auf grundlegenden Erkenntnissen und der Markterfahrung vieler Jahre. Graham berücksichtigt sowohl konservative als auch spekulative Anleger und stellt für beide Typen Strategien zur Aktienauswahl vor. In der neuesten Fassung wird jedes Kapitel durch aktuelle Kommentare von Jason Zweig, dem Kolumnisten des Wall Street Journal, ergänzt und erweitert. Mit den Kommentaren umfasst das Buch mehr als 500 Seiten, was eine Menge ist, aber es ist eine gründliche Einführung in das Investieren – und eine erfolgversprechende dazu, war doch Star-Investor Warren Buffet einst einer der Schüler Grahams.

 

Die Essays von Warren Buffett.

Die wichtigsten Lektionen für Investoren und Unternehmer

Warren Buffett

Vom Lehrer zum wohl erfolgreichsten Schüler. Viele halten Warren Buffett für den besten modernen Investor. Berühmtheit erlangte er als CEO von Berkshire Hathaway, eine Position, die er seit über 50 Jahren innehat. Berkshire Hathaway investiert in hochwertige Unternehmen mit starkem Wachstumspotenzial. Buffett kauft solche Unternehmen jedoch nur, wenn sie mit einer attraktiven Sicherheitsmarge verkauft werden. Das macht Buffett zu einem extremen Stockpicker. Seine Essays genießen seit mehr als zwei Jahrzehnten Kultstatus. Zusammengestellt und aufbereitet von einem der renommiertesten Experten für Value-Investing, Lawrence A. Cunningham, geben die hier zusammengefassten Briefe von Buffett an seine Aktionäre einen unverklärten Einblick in seine Investment-Philosophie.

 

Das kleine Handbuch des vernünftigen Investierens.

An der Börse endlich sichere Gewinne erzielen

John Bogle

Die am 16. Januar 2019 verstorbene Investment-Ikone John Bogle hinterlässt ein beeindruckendes Vermächtnis: Er revolutionierte die Investmentfondsbranche und war ein unermüdlicher Fürsprecher der Anleger. Er leistete Pionierarbeit bei der Entwicklung von Indexfonds, die es Anlegern ermöglichten, zu sehr geringen Kosten ein diversifiziertes Engagement am Aktienmarkt einzugehen. Seine Frage: Wie investiert man intelligent und gleichzeitig möglichst günstig am Aktienmarkt? Seine Antwort: ETFs – Exchange Traded Funds. Zum ersten Mal erklärt der Erfinder der ETFs anschaulich und für jeden verständlich, wie man sein Geld mit so wenig Aufwand und Kosten wie möglich anlegen und gleichzeitig auch noch eine stabile und langfristige Rendite erzielen kann,

 

Ich zeige Dir wie Du reich wirst:

Das einzigartige 6-Wochen-Programm, das wirklich funktioniert

von Ramit Sethi

Berater und New York Times-Bestsellerautor Ramit Sethi stellt ein sechswöchiges Programm für 20- bis 35-Jährige vor, mit dem sie die vier Säulen der persönlichen Finanzen erlernen können: Bankgeschäfte, Sparen, Haushaltsführung und Investitionen. Sethi verrät seine Strategien, wie man Schulden loswird, wie man jeden Monat ein Gleichgewicht zwischen Sparen und Ausgeben findet und wie man sich auf den Kauf eines Hauses oder Autos vorbereitet. In der neuesten Ausgabe erzählt er Geschichten von Lesern und gibt Einblicke in die Psychologie des Investierens. Sethi möchte den Anlegern zeigen, wie sie Investitionen tätigen können, die mit ihnen und ihren Zielen wachsen, und wie sie ihr Geld für Dinge ausgeben, die sie sich wünschen, ohne sich schuldig zu fühlen.

 

Der Finanz-Code. Die Erfolgsphilosophie des letzten großen Investors

Howard Marks

Wer an die Großen des Investmentgeschäfts denkt, dem fallen zuerst George Soros und Warren Buffett ein. Weniger bekannt ist der Dritte im Bunde: Howard Marks. Aber auch er gehört in diese Reihe. Mit seiner Investmentgesellschaft Oaktree verwaltet er nicht weniger als 55 Milliarden Dollar. Das ihm anvertraute Vermögen hat er nicht nur sicher durch alle Krisen gebracht, sondern auch noch vermehrt. In Expertenkreisen gilt Marks als herausragender Investor, dessen Philosophie wegweisend ist: Marks fordert die Leser auf, nicht der Masse zu folgen und stattdessen mit einem kritischen, konträren Ansatz zu investieren. Außerdem beschreibt er, wie sich Risiko klug steuern lässt und welche Fallen selbst bei einem durchdachten Investment lauern.

 

Wer noch Leselust verspürt und Platz im Regal hat, kann auf Bücher zurückgreifen, die sich nicht unmittelbar mit Investments beschäftigen, deren Erkenntnisse aber für die Geldanlage interessant sind:

 

Schnelles Denken. Langsames Denken

Daniel Kahneman

Das Buch befasst sich mit Finanzplanung und Entscheidungsfindung aus psychologischer Sicht. Wie beeinflussen unsere Voreingenommenheiten und Fehler unsere Finanzpläne und unser Urteil über den Aktienmarkt? Um die Antwort zu finden, untersucht der Psychologe und Wirtschaftswissenschaftler Daniel Kahneman, wie zwei Systeme zusammenarbeiten. "System 1" ist schnell, instinktiv und emotional, während "System 2" langsam, überlegt und logisch arbeitet.

 

Narren des Zufalls. Die unterschätzte Rolle des Zufalls in unserem Leben.

Nassim Nicholas Taleb

Auch dieses Buch befasst sich damit, wie unsere Emotionen und vergangenen Erfahrungen die Entscheidungen beeinflussen, die wir in unserem Leben treffen, insbesondere finanzielle Entscheidungen. Nassim Nicholas Taleb konzentriert sich auf den Zufall. Er ist der Meinung, dass Menschen nach Erklärungen suchen oder sich Erklärungen ausdenken, wenn es keine gibt, und betont, dass die Dinge manchmal einfach passieren. Die Suche nach diesen Erklärungen wirkt sich dann auf unsere finanziellen Entscheidungen aus und kann zu bestimmten Gewohnheiten führen.

 

Drei Empfehlungen obendrauf

 

Wer immer noch nicht genug hat und sich an englisch-sprachige Originale heranwagt, wird hier fündig:

 

A Random Walk Down Wall Street:

The Time-Tested Strategy for Successful Investing

Burton Malkiel

Wenn Graham Ihnen beibringt, wie man ein Unternehmen bewertet, erklärt Burton Malkiel, warum Ihnen das vielleicht nicht hilft.

 

Morningstar's 30-Minute Money Solutions:

A Step-by-Step Guide to Managing Your Finances

Christine Benz

Selbst wenn Sie die Grundlagen des Investierens verstehen, fällt es Ihnen vielleicht schwer, sie in Ihre persönlichen Finanzen einzubauen. Sie in überschaubaren Schritten auszuführen, kann sich sogar als noch schwieriger erweisen. Christine Benz, Direktorin für persönliche Finanzen bei Morningstar, unterteilt die Finanzplanung in mundgerechte Häppchen, die jeder bewältigen kann.

 

Why Moats Matter: The Morningstar Approach to Stock Investing

Heather Brilliant und Elizabeth Collins

Wenn Sie einen Überblick über das Konzept der moats, der strategischen Wettbewerbsvorteile suchen, das auch Warren Buffett verwendet, dann ist das Buch für Sie richtig. In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie großartige Unternehmen zu ebenso großartigen Preisen finden, ein besseres Verständnis des Morningstar-Ansatzes gewinnen und vieles mehr.

 

Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Michael Schramm

Michael Schramm  ist Datenjournalist und Finanzratgeber bei Morningstar