Es gibt zwischenzeitlich technische Probleme bei der Nutzerregistrierung. Wir bedanken uns für Ihre Geduld, während wir das Problem beheben.

Morningstar senkt die Fair Value-Schätzung für Amazon

Morningstar senkt die Schätzung für den fairen Wert von Amazon auf 3.850 Euro pro Aktie von zuvor 4.100 Euro. Hintergrund sind die durchwachsenen Quartalszahlen und der eingetrübte Ausblick fürs 2. Quartal. 

Francesco Lavecchia 03.05.2022
Facebook Twitter LinkedIn

amazon

Nach einem enttäuschenden Bericht für das erste Quartal fiel die Amazon (AMZ)-Aktie am vergangenen Freitag um 14 %. Das Papier beendete den Handelstag bei 2.485,63 USD. 

Den aktuellen Zahlen zufolge läuft das Geschäft schlechter als erwartet. Der Umsatz des Online-Händlers stieg im ersten Quartal um schwache 7 % (8 % zu konstanten Wechselkursen) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dies ist das geringste Wachstum seit Jahrzehnten. Online- und Drittanbieterverkäufe verlangsamten sich, auch als Folge der Lockerung der Pandemie-Beschränkungen. Käufer gehen wieder vermehrt in stationäre Geschäfte. 

Die Ergebnisse der Segmente AWS (Amazon Web Services bietet Cloud-Computing-Dienste) und Werbung waren sehr gut, jeweils + 37 % und + 23 %. 

Sorge um Amazons Margen 

Was Analysten beunruhigt und die Aktie gen Süden rauschen ließ, ist die Rentabilität des Unternehmens. „Im ersten Quartal lag die operative Marge deutlich unter unseren Erwartungen und nur knapp innerhalb der Bandbreite, die in der vom Unternehmen bekannt gegebenen Guidance angegeben ist. Die Prognosen des Managements für das zweite Quartal liegen weit unter denen unseres Schätzmodells, und aus diesen Gründen haben wir uns entschieden, den fairen Wert der Aktie zu senken“, sagt Dan Romanoff, Aktienanalyst bei Morningstar.

STICHWÖRTER
Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Amazon.com Inc113,00 USD-1,57Rating

Über den Autor

Francesco Lavecchia

Francesco Lavecchia  è Research Editor di Morningstar in Italia