Warum unterschätzt der Markt Swatch?

Laut Jelena Sokolova, Senior Equity Analyst bei Morningstar, leidet die Swatch-Aktie aufgrund ihrer starken Abhängigkeit vom chinesischen Markt und der Konkurrenz durch Smartwatches. Bei aktuellen Börsenkursen werden die Aktien des Schweizer Konzerns zu Werten gehandelt, die mehr als 50 % unter ihrem fairen Wert liegen.

Francesco Lavecchia 04.10.2023
Facebook Twitter LinkedIn

 

 

Francesco Lavecchia: Hallo und willkommen bei Morningstar. Ich bin Francesco Lavecchia und heute bei mir ist Jelena Sokolova, Senior Equity Analyst bei Morningstar. Mit Jelena sprechen wir über das Luxusunternehmen Swatch. Jelena, in Ihrem letzten Bericht haben Sie zwei Hauptfaktoren für die niedrige Marktbewertung dieser Aktie hervorgehoben. Könnten Sie uns dazu bitte weitere Farben nennen?

Jelena Sokolova: Hallo, Francesco. Danke für die Einladung. Ich denke zunächst einmal, dass die Aktie aufgrund der wachsenden Besorgnis über die chinesischen Verbraucher und das allgemeine makroökonomische Umfeld in China unterbewertet ist. Swatch ist in unserer Berichterstattung einer der am stärksten von China betroffenen Namen und leidet daher darunter. Wir vertreten eine etwas konträre Sichtweise und sehen China immer noch als positiv für Swatch. Wir gehen davon aus, dass beim chinesischen Luxuskonsum ein erheblicher Nachholbedarf besteht. Es liegt immer noch mehr als 30 % unter dem Niveau vor der Pandemie. Und der langfristige Treiber dürfte dann die Zunahme der Hochlohnbeschäftigung sein. Im Gegenteil sehen wir eher Abwärtsrisiken für den ungewöhnlich hohen Luxuskonsum im Westen, der durch die Ersparnisse nach der Pandemie erheblich unterstützt wurde.

Ein weiterer Punkt, der den Anlegern meiner Meinung nach Sorgen bereitet, ist die konkurrierende Technologie, insbesondere Smartwatches. Und wir glauben, dass diese Smartwatches in den letzten fünf Jahren einen erheblichen Gegenwind für Swatch-Marken im unteren Preissegment darstellten. Allerdings denken wir auch, dass sich einige Dinge ändern. Bemerkenswert ist, dass der Anteil dieser Marken der unteren Preisklasse am Swatch-Mix geringer ist und derzeit weniger als 20 % des Umsatzes ausmacht. Dann stabilisieren sich die Umsätze, insbesondere bei der Marke Swatch, die aufgrund von Innovationen tatsächlich stark wächst.

Ein weiterer Faktor ist, dass die High-End-Marken vom Smartwatch-Wettbewerb eigentlich nicht betroffen sind, da sie sich nach der Pandemie sehr stark erholt haben. Und schließlich nähert sich auch die Smartwatch-Kategorie ihrer Reife, und die Volumina wachsen nicht mehr so schnell wie zuvor, was für Swatch weniger Gegenwind bedeutet.

Lavecchia: Könntest du uns zum Abschluss unseres Interviews die Erwartungen für die kommenden Jahre in Bezug auf Wachstum und Rentabilität sowie die Schätzung des Fairen Wertes für Swatch mitteilen?

Sokolova: Ja. Wir erwarten für Swatch ein starkes Wachstum des Betriebsgewinns im niedrigen zweistelligen Bereich, das sowohl auf Umsatzwachstum, operative Hebelwirkung, Kostensenkungsmaßnahmen, die das Unternehmen in der Vergangenheit umgesetzt hat, als auch auf Automatisierung zurückzuführen ist. Wir sind der Meinung, dass die Aktie derzeit unterbewertet ist, da sie nur mit dem 11-fachen des Gewinns gehandelt wird und dieses Wachstumspotenzial hat. Und wir sehen rund mehr als 50 % Aufwärtspotenzial für unsere Fair-Value-Schätzung. Die Aktie wird derzeit im Fünf-Sterne-Bereich gehandelt.

Lavecchia: Vielen Dank, Jelena, für deine Zeit und für deine Einblicke. Für Morningstar - ich bin Francesco Lavecchia. Danke fürs zuschauen.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen ausschließlich zu Bildungs- und Informationszwecken. Sie sind weder als Aufforderung noch als Anreiz zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder Finanzinstruments zu verstehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen sollten nicht als alleinige Quelle für Anlageentscheidungen verwendet werden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unsere kostenfreien Newsletter!

STICHWÖRTER
Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
The Swatch Group AG Bearer Shares183,80 CHF-0,78Rating

Über den Autor

Francesco Lavecchia

Francesco Lavecchia  è Research Editor di Morningstar in Italia