Sartorius bestätigt Gewinneinbruch

Die Aktien des Göttinger Labor- und Pharmazulieferer setzen sich dennoch an die Dax-Spitze und liegen zeitweise 8,5 % im Plus. 

Antje Schiffler 19.10.2023
Facebook Twitter LinkedIn

SartoriusSartorius senkte bereits vergangene Woche die Jahresprognose. Die Aktie brach in den folgenden Tagen insgesamt rund 18 % ein. Diese Verluste können die Papiere am Donnerstagmorgen teils wieder wettmachen. In der Spitze legt der Titel mehr als 8 % zu, aktuell nimmt das Papier mit über +7,9 % die Dax-Spitze ein. 

Die nun vorgelegten Zahlen sind nach der Prognose der Vorwoche keine Überraschung mehr. In den ersten neun Monaten sank der Überschuss um fast zwei Drittel auf knapp 197 Millionen Euro, berichtet die Nachrichtenagentur awp. Trotz erster Erholungstendenzen komme es zu einer zeitlichen Verschiebung des erhofften Aufschwungs. Viele Kunden hatten in der Hochphase der Corona-Pandemie ihre Bestände aus Sorge vor Lieferproblemen aufgefüllt und sind daher versorgt. Der Auftragseingang bei Sartorius sank in den ersten drei Quartalen konzernweit um fast 30 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro.

Morningstar-Aktienanalystin Julie Utterback reagierte bereits vergangene Woche auf die Gewinnwarnung, behielt die Fair Value-Schätzung für die Sartorius AG und die Bioprozesstochter Sartorius Stedim Biotech aber bei. 

"Makroökonomischer Gegenwind, Unsicherheit hinsichtlich der Investitionen von biopharmazeutischen Kunden und schwierige Vergleichszeiträume könnten dem Unternehmen länger als erwartet schaden, und dies ist das zweite Mal in diesem Jahr, dass das Management seine Prognose für das Gesamtjahr aufgrund dieser Faktoren gesenkt hat", betonte sie. 

"Insgesamt gehen wir aber davon aus, dass, sobald die kurzfristige Unsicherheit nachlässt, wahrscheinlich eine stärkere Nachfrage nach Unternehmenslösungen zurückkehren wird, was langfristig zu einem deutlich stärkeren Umsatz- und Gewinnwachstum führen wird", so Utterback. 

 

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen ausschließlich zu Bildungs- und Informationszwecken. Sie sind weder als Aufforderung noch als Anreiz zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder Finanzinstruments zu verstehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen sollten nicht als alleinige Quelle für Anlageentscheidungen verwendet werden.

Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Sartorius AG208,97 USD0,45
Sartorius Stedim Biotech SA169,45 EUR1,71

Über den Autor

Antje Schiffler  ist Redakteurin bei Morningstar in Frankfurt.