Nominiert: Globale Aktien

Shortlist der Favoriten für den Fondsmanager des Jahres 2018 in der Kategorie globale Aktien.

Natalia Wolfstetter 09.02.2018

Jedes Jahr zeichnet Morningstar herausragende Fondsmanager in Europa aus. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die Nominierten vor. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 7. März 2018 im Rahmen der ALFI Konferenz in Luxemburg. 

Kategorie: Globale Aktien

Manager: Gonzalo Pangaro

Nominiert für: T. Rowe Price Emerging Markets Equity

Gonzalo Pangaro ist ein talentierter Fondsmanager, der den mit dem Morningstar Analyst Rating ‚Silver‘ bewerteten T. Rowe Price Emerging Markets Equity seit 2009 steuert. Pangaro hat den Großteil seiner 24jährigen Laufbahn bei T. Rowe Price verbracht. Er gehört dem Schwellenländeraktienteam seit 1998 an und hat sich mit dem T. Rowe Price Latin America von 2004 bis 2009 einen Namen gemacht. Pangaro stützt sich auf eines der größten Emerging-Markets-Teams. Er sucht nach Unternehmen, die in ihren Branchen führend sind und gute Wachstumsaussichten aufweisen. Er hält dabei die Balance zwischen konservativen und aggressiveren Werten, was sich in unterschiedlichen Marktphasen ausgezahlt hat. Er ist zudem selbst mit mehr als 1 Mio. USD im US-domizilierten T. Rowe Price Emerging Markets Stock (PRMSX, ebenfalls ‘Silver’) investiert, was dazu beiträgt, seine Interessen mit denen der Fondssparer zu verbinden.

 

Manager: James Thomson

Nominiert für: Rathbone Global Opportunities

James Thomson ist seit 2001 ins Management des mit ‘Silver’ bewerteten Rathbone Global Opportunities involviert, womit er für eine bemerkenswerte Kontinuität sorgt. Er wurde 2003 leitender Fondsmanager. Seither hat sein eigenwilliger Ansatz, in dem er qualitative Analysen stärker betont als quantitative Screenings, Anlegern sehr gute Ergebnisse beschert. Er hat eine Präferenz für leicht verständliche Unternehmen, die ihr Schicksal selbst in der Hand haben und weniger externen Faktoren ausgeliefert sind. Er hat sich ein umfangreiches Netzwerk von Sell-Side-Analysten aufgebaut, das er langfristig sehr gut zu nutzen wusste. Deren Analysen verknüpft er mit seinem eigenen Research, um Unternehmen ausfindig zu machen, deren gute Wachstumsperspektiven vom Markt unterschätzt werden. Er wird von nur einem Analysten unterstützt, hat sich aber auch ohne größeres Team als talentierter Stock Picker und Portfoliomanager erwiesen.

 

 

Manager: Terry Smith

Nominiert für: Fundsmith Equity and Fundsmith Equity Feeder

Terry Smith hat mehr als 30 Jahre Erfahrung, in denen er seinen ganz eigenen Investmentansatz entwickelte. Er hat sich als CEO bei Tullet Prebon, wo er aber 2003 einen Pensionsfonds betreute, seine Sporen verdient. Auf diesem Erfolg aufbauend gründete er 2010 seine eigene Investmentboutique mit dem Fundsmith Equity als Flaggschiffprodukt. Er stellt ein fokussiertes Portfolio aus Unternehmen zusammen, denen er eine hohe Qualität bescheinigt und in die er lebenslang investieren würde. Sein Anlagehorizont ist einer der längsten unter den Managern, die wir qualitativ bewerten. Der jährliche Portfolioumschlag liegt unter 5%. Das begrenzt auch die Transaktionskosten, was Smith für sehr wichtig hält. Seine Unternehmenskenntnisse sind beeindruckend. Eine seine Stärken ist es, Unternehmen aus der Perspektive eines Unternehmensführers zu betrachten. Der Fonds hatte durch seinen Anlagestil in den letzten Jahren viel Rückenwind, doch auch wenn man diesen herausrechnet, hat sich seine Aktienauswahl ausgezahlt. Sein Ansatz hat sich langfristig bewährt und wird von Smith konsequent umgesetzt.

 

Über den Autor

Natalia Wolfstetter  ist Director Fund Analysis bei Morningstar