Fondsgebühren im Sinkflug - Indexfonds geben den Takt vor

Die Gebühren von Fonds gehen in Europa seit Jahren zurück. Wir haben untersucht, wie sich die Kosten in zwölf Fondskategorien seit 2013 entwickelt haben. Der Trend ist klar: Anleger drängen immer stärker auf Gebührensenkungen. Teil I unserer Untersuchung: Die Übersicht.   

Ali Masarwah 08.12.2020
Facebook Twitter LinkedIn

Tools toolbox article

Die Kosten für Fonds in Europa sind in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Dies geht aus einer Untersuchung der Kostenentwicklung bei zehn Aktien-Fondskategorie und zwei Rentenfonds-Kategorien seit 2013 hervor, die 26 Prozent aller Gelder in Langfristfonds in Europa auf sich vereinen. Die durchschnittlichen Kosten quer über alle untersuchten Kategorien hinweg, gemessen an der Kostenkennziffer Ongoing Charge (laufende Gebühr), sind vermögensgewichtet zwischen 2013 und Ende Oktober 2020 um 31 Prozent auf 0,69 Prozent gesunken. 

Interessant ist, dass die einfach gewichteten Durchschnittskosten weniger stark gefallen sind auf deutlich höherem Niveau liegen als die kapitalgewichteten Kosten. Genauer gesagt gingen die Durchschnittskosten im Untersuchungszeitraum um 19 Prozent auf 1,17 Prozent zurück. Das bedeutet, dass Anleger zunehmend in günstigere Fonds investieren und teure Produkte verstärkt links liegen lassen – oder ganz verkaufen. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah war von 2011 bis Frühjahr 2021 als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich