Bester Aktienfonds für deutsche Nebenwerte: Lupus alpha Smaller German Champions

Bereits zum dritten Mal in Folge gewinnt Lupus alpha den Preis für den besten Deutschland Nebenwertefonds.

Ali Masarwah 10.03.2017

Der seit 2009 von Peter Conzatti und Björn Glück gemanagte Lupus alpha Smaller German Champions ist bei den Morningstar Fund Awards kein Neuling: Er schaffte nunmehr zum dritten Mal nach 2015 und 2016 den Sprung auf das Sieger-Treppchen. Conzatti war ab 2007 zunächst alleine für den Fonds zuständig, Glück wurde 2009 Co-Manager, war aber bereits zuvor als Analyst mit dem Fonds vertraut. Er ist mittlerweile leitender Manager des Fonds, während sich Conzatti auf Micro Caps konzentriert.    

Das erfahrene Management und der durchdachte Ansatz machen den Lupus alpha Smaller German Champions zu einem Favoriten unserer Fondsanalysten. Der Fonds erzielte langfristig überdurchschnittliche Ergebnisse. Trotz erhöhter Risikokennzahlen gegenüber der Vergleichsgruppe fällt die risikoadjustierte Bilanz ebenfalls vorteilhaft aus.  

Das Portfolio ist typischerweise mit 50 bis 80 Positionen breit diversifiziert mit Einzeltitelgewichtungen von in der Regel nicht über drei Prozent. (Per Ende September, dem Zeitpunkt des zuletzt verfügbaren Portfolios, waren es 82 Einzeltitel; United Internet war der Top-Pick mit knapp vier Prozent, gefolgt von MTU, Airbus und Krones). Die Benchmark des Fonds setzt sich hälftig aus dem MDAX und SDAX zusammen. Per Ende September waren Mid Caps mit knapp 40 Prozent am stärksten vertreten, gefolgt von Small Caps (29,3 Prozent). Aber auch Large Caps (Stichwort Airbus) sind mit rund 18 Prozent recht hoch gewichtet.  

Bei der Aktienauswahl liegt der Fokus auf der Qualität der Geschäftsmodelle und dem Wachstumspotenzial der Unternehmen, so dass die Wachstums-, aber auch die Bewertungskennzahlen tendenziell über dem Benchmark-Niveau, jedoch recht nahe an der Kategorie-Norm liegen. Zyklische Unternehmen waren in der Vergangenheit häufig untergewichtet gegenüber der Peer Group, so auch noch im Herbst 2016, als nur Immobilienaktien in etwa auf Kategorie-Niveau waren; Finanzdienstleister und Rohstoffunternehmen waren indes deutlich untergewichtet. Das hat sich indes in diesem Jahr geändert: Inzwischen wurde die Quote der Zykliker erhöht. Laut Fondsmanager Glück blicken die Unternehmen derzeit optimistisch auf Konjunktur- bzw. Geschäftsaussichten.

Hier gelangen Sie zur Übersicht der Gewinner der Morningstar Deutschland Awards 2017: Category Awards.

Hier gelangen Sie zur Übersicht der Gewinner der Morningstar Deutschland Awards 2017: Fund House Awards.

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.