Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Lesen Sie hier mehr über unsere Cookie Policy und welche Arten von Cookies wir verwenden.

Das Morningstar Analyst Rating auf einen Blick

Seit 2009 bewerten wir Fonds qualitativ. Eine Anleitung zur optimalen Verwendung unserer Morningstar Analyst Ratings.

Unsere Analysten bewerten seit Anfang 2009 Investment-Fonds europaweit auch qualitativ. Seither hat unser Research-Team Ratings und Ratingberichte zu über 1.145 Fonds veröffentlicht. Unsere vierseitigen Berichte erscheinen in acht verschiedenen Sprachen. Im Internet findet sich ein Einseiter, der das Urteil der Morningstar-Analysten zu einem Fonds zusammenfasst. Wir denken, dass diese Fondsexpertise bei Anlegern gut ankommt. Die Kurzfassungen unserer Reports wurden bisher jedenfalls mehr als 2,5 Millionen Mal von unseren Lesern aufgerufen. Das ist für uns ein ermutigender Auftrag!

Die Morningstar Analyst Ratings beruhen auf fünf Pfeilern, die für die zukünftige Entwicklung eines Fonds von Bedeutung sind: Fondsmanagement, Fondsgesellschaft, Investmentansatz, Performance und Gebühren (mehr Informationen zur Bewertungsmethodik erhalten Sie hier). Unsere Ratings werden weder von Fondsgesellschaften bezahlt, noch geben diese Research oder Ratings bei uns in Auftrag. Unser Analysten-Team bestimmt vielmehr selbst die zu analysierenden Fonds in Abhängigkeit von Fondsvolumen, Qualität und Nutzernachfrage. Ziel ist es, die Fonds abzudecken, die für Anleger in Europa am wichtigsten sind.

Damit Sie das Morningstar Analyst Rating™  optimal nutzen können, finden Sie hier eine kleine Anleitung, mit der Sie in wenigen Minuten die Quintessenz unserer Bewertungsskala ergründen können:

1. Positive Ratings:

Ein Fonds erhält ein positives Rating, wenn die Morningstar Analysten davon überzeugt sind, dass er über nachhaltige Wettbewerbsvorteile verfügt, die es ihm ermöglichen, seine Vergleichsgruppe oder Benchmark über einen Marktzyklus von mindestens fünf Jahren risikoadjustiert zu übertreffen. Folgende 3 Positiv-Ratings gibt es: 

Gold: Die höchstmögliche Bewertung erhalten Fonds, von denen unsere Analysten am meisten überzeugt sind und die über alle Bewertungskriterien überdurchschnittlich gut abschneiden.

Silver: Die zweithöchste Bewertung erhalten Fonds, die anhand vieler, aber evtl. nicht aller Bewertungskriterien überdurchschnittlich abschneiden.

Bronze: Diese Bewertung erhalten Fonds, bei denen in Bezug auf die fünf Bewertungspfeiler die Vorteile die Nachteile überwiegen.

2. Neutral:

Diese Bewertung vergeben die Morningstar Analysten an Fonds, die nicht positiv herausstechen, aber künftig auch keine deutliche Underperformance generieren sollten.

3. Negative:

Diese Fonds weisen im Hinblick auf ihre Vergleichsgruppe in wesentlichen Punkten Mängel auf. Die Morningstar Analysten sind der Ansicht, dass diese Fonds langfristig hinter ihrer Vergleichsgruppe zurückbleiben werden.

Mit unserem Research möchten wir Ihnen helfen, bessere Anlageentscheidungen zu treffen. Das Morningstar Analyst Rating™ steht auf unseren Anlegerwebseiten zur Verfügung. Wie immer freuen wir uns über Ihr Feedback!

Über den Autor

Christopher J. Traulsen, CFA  Christopher J. Traulsen, CFA, is a senior analyst with Morningstar.com. He would like to hear from you, but cannot give financial advice.