US-Aktien im Fokus: Wells Fargo & Co

Das Zinsumfeld bereitet den Banken seit geraumer Zeit ein schwierigeres Geschäftsumfeld. Wells Fargo schaffte es allerdings in den letzten zwei Jahren den Zinsüberschuss zu steigern. Die Aktien notieren unter ihrer Fair Value Schätzung.

Jim Sinegal 13.06.2016

Landesweit verzeichnet Wells Fargo das größte Einlagenvolumen in städtischen Märkten, mehr als ein Drittel davon dürfte aus Märkten stammen, die die Bank dominiert.

Den Finanzierungsvorteil verstärkt die Bank durch effiziente operative Abläufe und ein solides Underwriting-Geschäft. Die reduzierten Kosten bei zugleich maximierten Umsätzen mit den Bilanzmitteln sind ein wesentlicher Grund, warum wir der US-Bank ein Wide Moat Rating (breiter Wettbewerbsvorsprung) bescheinigen. Gerade das relativ einfache Geschäftsmodell von Wells Fargo halten wir für einen zentralen Vorteil gegenüber komplexer aufgestellten Wettbewerbern. Mit einem Eigenkapital von 193 Mrd. USD und jährlichen Vorsteuergewinnen von 36 Mrd. USD ist Wells Fargo gut vor Verlusten geschützt.

Die Niedrigzinsen bereiten den Banken seit geraumer Zeit ein schwierigeres Geschäftsumfeld. Noch Ende 2015 rechneten Marktteilnehmer und die US Notenbank mit einer Normalisierung in den darauffolgenden 12 bis 24 Monaten in den USA. Die ersten Monate des laufenden Jahres ließen jedoch wieder Pessimismus aufkommen und somit sollten zinsbedingte Umsatzzuwächse deutlich schwerer zu erzielen sein. Die Lage ist damit für Bank-Investoren alles andere als ideal. Wells Fargo schaffte es allerdings in den letzten zwei Jahren den Zinsüberschuss zu steigern, denn das Unternehmen konnte Kunden gewinnen und den Kreditbestand erhöhen.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Jim Sinegal  Jim Sinegal is the associate director of the financial team at Morningstar.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar