Nicht nur Mischfonds wurden 2016 auf morningstar.de gesucht

Aktienfonds schieben sich in der Gunst der Investoren zaghaft aber stetig nach vorn. Etliche Mischfonds enttäuschten 2016. Die Jahresübersicht der beliebtesten Fonds auf morningstar.de – mitsamt der Performance-Bilanz der Favoriten.

Ali Masarwah 22.01.2017

Die Bedenken über die Performance-Perspektiven für Mischfonds, die wir anlässlich der Favoriten-Übersicht zum dritten Quartal geäußert hatten, haben sich im vierten Quartal bestätigt. Im Zuge der überraschenden Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten gerieten die bereits im Frühherbst wackeligen Rentenmärkte vollends ins Wanken. Ob Treasuries, Bunds, britische, japanische oder Schweizer Staatsanleihen: Die Bond-Kurse rutschten weltweit im Zuge neuer Wachstumshoffnungen für die US-Wirtschaft deutlich ab. Das hatte Konsequenzen: Die Preise von Bond- und auch Mischfonds gerieten unter Druck. Entsprechend zurückhaltend verhielten sich übrigens im vierten Quartal auch Europas Fondsinvestoren: Sie zogen netto im vierten Quartal Gelder aus Rentenfonds ab, und die Zuflüsse in Mischfonds verharrten auf niedrigem Niveau. 

Die Bond-Volatilität ging naturgemäß nicht spurlos an den Fondsfavoriten der Leser im abgelaufenen Jahr vorbei, die vor allem Mischfonds waren. Allerdings waren 2016 auch drei Aktienfonds in der Liste der am häufigsten abgerufenen Fonds vertreten, was für ein Land von Aktienmuffeln, als das Deutschland häufig tituliert wird, recht ordentlich ist.

Zur Erinnerung: Wir blicken regelmäßig auf die Statistiken, die uns zeigen, welche Anlagefonds Sie, liebe Leserinnen und Leser, besonders interessiert haben. Heute halten wir nach, welche Fondsnamen oder ISINs Sie in die Suchmaske auf unserer Website besonders häufig 2016 eingegeben haben. Die untere Liste liefert einen Überblick über die Fonds im Fokus auf morningstar.de. Sie ist nach den am häufigsten angeklickten Anlageprodukte im vergangenen Jahr sortiert. (Zu den Favoriten auf der ETF-Seite 2016 klicken Sie hier).

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
STICHWÖRTER

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar