Viele Bondfonds sind geborene Versager

Unsere globale Untersuchung zu den wichtigsten Rentenfondskategorien zeigt, dass viele aktiv verwaltete Produkte schlicht zu teuer sind. In Europa trüben zudem die zahlreichen Fondsschließungen die Erfolgsbilanz. Bei der Frage „Aktiv oder Passiv“ kommt es indes vor allem auf den Zielmarkt an.

Nach Kosten ist die Suche nach erfolgreichen Rentenfonds nicht unähnlich einer Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Wie unsere Langfristuntersuchung des Rentenfondsmarkts zeigt, hat der typische aktive Fondsmanager Mühe, die Benchmark nach Kosten zu übertreffen. Dieser Befund ist ernüchternd, aber er sollte nicht automatisch zur passiven Alternative führen: Denn auch wenn kostengünstige passive Optionen im Fixed-Income-Raum immer leichter verfügbar werden, müssen die Anleger in der Lage sein, die relativen Vorzüge von aktiven und passiven Rentenfonds zu beurteilen, um fundierte Anlageentscheidungen zu treffen. 

Wie hoch sind die Chancen eines Anlegers, einen aktiven Fonds zu wählen, der seine Benchmark nach Kosten übertreffen könnte? In welchen Kategorien ist es besser, auf eine kostengünstige passive Option zu setzen? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir die 25 wichtigsten Rentenfonds-Kategorien zwischen Januar 2002 und Oktober 2017 untersucht. Die Studie hat unsere Kategorien für Asien und Afrika (EAA) sowie USA-relevante Kategorien zum Gegenstand.

Wie die untere Grafik zeigt, ist der Median der aktiven Fondsmanager in manchen Kategorien zwar in der Lage, vor Kosten die Benchmark zu schlagen. Das ist etwa der Fall bei Fonds für GBP und EUR Unternehmensanleihen, Schwellenländer-Unternehmensanleihen und globalen Rentenfonds. Nach Berücksichtigung von Gebühren fällt der Medianfonds in jeder Kategorie deutlich hinter die Benchmark zurück. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Morningstar Analysts   -

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar