Juni-Korrektur bringt Aktien-ETFs Abflüsse

Appetitlosigkeit der Anleger bei Risiko-Assets setzt sich mit wenigen Ausnahmen fort. Bond-ETFs sind nach negativem Mai wieder gefragt. Der Morningstar ETF-Absatzbericht für den Monat Juni.

Ali Masarwah 12.07.2018

Ein Blick auf den europäischen Markt für börsengehandelte Indexfonds per Ende Juni zeigt, dass die Volatilität zu Jahresanfang ETF-Investoren im weiteren Verlauf des Jahres 2018 die Lust auf Risiko-Assets verhagelt hat. Wobei europäische Investoren den Begriff "Risiko" doch recht eigenwillig interpretieren. Nicht alle Aktientypen sind demnach offenbar riskant, und nicht jede Bond-Kategorie ist risikoarm.

Doch zunächst alles auf Anfang: Aktien-ETFs haben im Juni Nettoabflüsse in Höhe von knapp 1,6 Milliarden Euro hinnehmen müssen. Das koinzidierte mit überwiegend fallenden Aktienkursen weltweit, wobei etliche Fremdwährungsräume (USD, GBP) die Verluste von kontinentaleuropäischen Aktieninvestoren abfederten.

Insgesamt war der abgelaufene Monat bereits der zweite in diesem Jahr mit einer negativen Absatzbilanz für Aktienprodukte. Leidtragende waren europäische und japanische Kategorien sowie ETFs mit Anlageschwerpunkt auf Emerging Markets. Indes ging der Run auf US-Standardwerte ETFs (m.a.W.: ETFs auf den S&P 500) unverändert weiter. Auch US-Wachstumsaktien - in Gestalt von NASDAQ-Trackern - waren gefragt, wie auch ETFs auf Schweizer Standardwerte. Dabei sahen die SMI- und SLI-Tracker den besten Absatzmonat seit Januar 2017.

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar