Australien, die Niederlande und die USA haben die günstigsten Fonds

Morningstar Investor Experience Study vergleicht die Konditionen von Fonds in 26 Ländern weltweit aus Anlegersicht. Im Interesse der Transparenz empfehlen wir eine Trennung von Vertriebs- und Produktkosten. 

Ali Masarwah 19.09.2019

Die großangelegte Morningstar Analyse zu den Kosten in 26 Fondsmärkten weltweit ist veröffentlicht! In unserer zweijährlichen Untersuchung vergleichen wir die unterschiedlichen Konditionen, die Investoren an ihren Heimatmärkten vorfinden. Unterschieden wird dabei zwischen den Kosten lokaler Fonds und den Kosten grenzüberschreitend vertriebener Fonds. Die Global Investor Experience Study (GIE) wird seit 2009 herausgebracht und untersucht neben den Kosten auch die steuerlichen Regelungen, den Stand der Regulierung, die Transparenz an den Märkten sowie die Vertriebspraxis von Fonds. Im ersten Teil befassen wir uns hier mit den Produktkosten, gemessen am kapitalgewichteten Durchschnitt in den jeweiligen Ländern. 

Auf der fünfstufigen Skala – „Top“, „Überdurchschnittlich“ (Above Average), „Durchschnittlich“ (Average), „Unterdurchschnittlich“ (Below Average), „Flop“ (Bottom) schneiden Australien, die Niederlande und die USA mit der Note „Top“ am besten ab. Die drei Länder hatten bereits 2017 und 2015 am besten abgeschnitten. Die drei Märkte bieten Investoren die günstigsten Fonds. Gemein ist ihnen, dass Vertriebs- und Produktkosten getrennt werden. Auch ist der Wettbewerb in den drei Märkten zwischen den Fondsanbietern intensiv, und Skaleneffekte werden typischerweise an Investoren weitergegeben.

Interessant ist auch, dass in Australien und den USA ausschließlich lokale Produkte vertrieben werden. Die Abwesenheit von ausländischen Konkurrenten schadet dem Konditionenwettbewerb offenbar nicht. 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar