Sind Rentenansprüche eine Anleihe?

Anleger führen in Sachen Geldanlagen nicht nur oft getrennte Konten: Sie fangen häufig schon mit einer fehlerhaften Bestandsaufnahme an. Es gilt zu erkennen, dass kein Portfolio eine Insel ist.

Ali Masarwah 21.11.2019

Die meisten Bürger führen getrennte Konten, wenn es um finanzielle Angelegenheiten geht. Girokonto, Sparkonto, Wertpapierdepot, Lebensversicherung, Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung: Allzu oft werden diese Posten auch als getrennte Posten „gedacht“ - und entsprechend getrennt bewertet. Das ist ein Fehler, der sich allerdings auch im Finanzvertrieb fortsetzt. Auch hier haben sich getrennte Begriffswelten etabliert, typischerweise entlang der Unterscheidung zwischen Fonds und Versicherungen. Beispiele hierfür gibt es viele. Sie kennen bestimmt die vermeintlichen Gegensatzpaare: „Investment versus Sparen“, „Anlegen versus Altersvorsorge“ oder „Vorsorgen versus Sparen“. 

Diesen Fehler hat man in der Finanzforschung mit einem festen Begriff belegt: mental accounting. Bei der mentalen Buchhaltung werden zusammenhängende Vorgänge zu Unrecht separat geführt. Zwecks Vereinfachung und zur besseren Übersichtlichkeit „führen“ Anleger „getrennte Bücher“ über ihre verschiedenen Vermögensformen. Das kann gravierende Fehlallokationen bewirken.   

Kein Portfolio ist eine Insel

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
STICHWÖRTER

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Seiten von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar