Gute und schmerzhafte Nachrichten für Langfristanleger

Die aktuelle Korrektur am Aktienmarkt macht es für Anleger nicht leicht, das langfristige Potenzial von Aktien-Investments zu erkennen. Wir zeigen drei Charts, die zeigen, dass Korrekturen scharf und schmerzhaft sein können, dass Aktien langfristig rentieren – und dass Versuche, den Markt zu timen, riskant sind.

Morningstar.com 17.03.2020

Bärenmärkte sind schmerzhaft, aber die Märkte steigen auf lange Sicht. Das ist die Erkenntnis, die sich aus Jahrzehnten des Aktien-Investierens unter dem Strich bleibt. Vor dem jetzigen Ausverkauf gab es seit 1926 acht Korrekturen am US-Aktienmarkt. Der schwerste Abschwung fand während der Großen Depression statt. In jüngerer Zeit, während des "verlorenen Jahrzehnts" der 2000er Jahre, schreckten zwei aufeinander folgende Korrekturen Investoren ab. Doch in der langen Historie dominierten die Expansionsphasen. 

Die untenstehende Grafik, die auf monatlichen Aktien-Renditen des Ibbotson Associates SBBI US Large Stock Index basiert, zeigt einerseits, wie stark die acht Korrekturen seit 1926 ins Kontor geschlagen haben. Ende der 1920er Jahre brach der Aktienmarkt in der Spitze um über 80 Prozent ein (alle Renditen in US-Dollar); 1974 lag der maximale Verlust, ausgehend vom vorherigen Hoch, bei gut 40 Prozent, und in der Finanzkrise brach der US-Aktienindex von Ibbotson um gut 50 Prozent ein. 

Doch die Grafik zeigt andererseits auch der Erträge während der zahlreichen Börsenexpansionen. In der 146 Monaten andauernden Hausse in der Nachkriegszeit stieg der Aktienmarkt beispielsweise um knapp 700 Prozent. Ab Anfang der 1980er Jahre belief sich das Plus bis Oktober 1987 auf gut 430 Prozent, und zwischen 2012 und 2020 lag das Plus kumuliert bei knapp 170 Prozent.  

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

Über den Autor

Morningstar.com  Morningstar.com offers coverage of more than 1,700 stocks, 1,700 mutual funds, and 300 ETFs, plus market news, economic analysis, portfolio-planning insights, and investment commentary.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar