Die bunte ETF-Welt jenseits des MSCI World

Eine Untersuchung der ETF-Favoriten der User von morningstar.de zeigt, dass Anleger längst nicht mehr auf die großen Indizes schauen, sondern mit der Zeit gehen. Das ist zu begrüßen, wobei nicht alle Produkte, die im Fokus unserer Leser sind, uneingeschränkt empfehlenswert sind.  

Ali Masarwah 22.01.2021
Facebook Twitter LinkedIn

Eine Auswahl an Schachfiguren mit Währungssymbolen

ETFs sind im Trend, und immer mehr Anleger in Deutschland setzen die günstigen börsengehandelten Indexfonds ein, ja, es hat den Anschein, dass die Selbstentscheider in erster Linie auf ETFs schauen und aktiv verwaltete Fonds abgeschrieben haben. Das ist bedauernswert, verwundert aber nicht, da es hierzulande für Anleger, die das Heft des Handelns in die eigene Hand nehmen, kaum günstige aktiv verwaltete Fonds gibt. Auch dort, wo man nur Fonds kaufen will und keine Beratung braucht, muss man Vertriebsgebühren berappen. Doch wer will für eine nicht-erbrachte Leistung Geld bezahlen, und zwar jedes Jahr aufs Neue? Diese Gebühren, Kickbacks im Jargon genannt, machen bei aktiv verwalteten Aktienfonds gut und gerne 0,5 bis 1,0 Prozent des verwalteten Vermögens aus. ETFs, die zudem oft eine bessere Bilanz aufweisen als vergleichbare aktiv verwaltete Fonds, weisen oft nur ein Zehntel der Gebühren aktiver Fonds auf. 

Doch welche ETFs ziehen Anleger an, welche nehmen sie in Augenschein, welche ETFs kaufen sie? Nimmt man die Favoriten der User von morningstar.de als Proxy für das Anlageverhalten der Masse, dann ist die Welt der ETFs in den vergangenen Jahren sehr viel bunter, heterogener geworden. Noch vor wenigen Jahren setzte sich die Liste der ETFs, die Anleger mit unseren Tools wie Instant X-Ray analysieren, fast ausschließlich aus Klassikern wie Tracker auf den MSCI World oder den FTSE All World Index zusammen. Doch die Zeiten haben sich geändert, wie aus der unteren Liste hervorgeht.  

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Ali Masarwah

Ali Masarwah  Ali Masarwah ist als Chefredakteur für die deutschsprachigen Anleger Websites von Morningstar verantwortlich.

Audience Bestätigung


Auf unserer Websites werden Cookies und andere Technologien verwendet. Damit können wir Ihre Präferenzen nachhalten und Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie-Optionen.

  • Andere Websites Morningstar