Bei ESG ist noch längst nicht alles im grünen Bereich

Kein anderes Thema wird im Asset und Wealth Management so intensiv – und teilweise kontrovers – diskutiert wie die Nachhaltigkeit von Investments.

Morningstar 02.11.2021
Facebook Twitter LinkedIn

Fund flowsRendite ist nicht mehr alles. Vielmehr fordern Investorinnen und Investoren, dass sich Unternehmen ESG-konform verhalten. Und die Politik reagiert ebenfalls. Mit ihrem Aktionsplan für nachhaltige Finanzen will die Europäische Union Kapitalströme in nachhaltige Anlagen lenken und finanzielle Risiken managen helfen. Eine zentrale Komponente ist dabei die so genannt EU-Taxonomie als Werkzeug zur Klassifizierung von Investmentfonds. All das ist aber noch recht jung und viele Vorschriften treten sogar erst nächstes Jahr in Kraft.

Aus diesem Grund haben Morningstar und PwC eine Studie über den aktuellen Stand von ESG im Asset und Wealth Management durchgeführt, um drei Fragen zu beantworten: Wie sieht das Angebot der Asset Manager an nachhaltigen Fonds aktuell aus? Was erwarten die Investorinnen und Investoren, insbesondere die jungen? Und mit welchen Herausforderungen sind Finanzdienstleister konfrontiert, wenn es darum geht, Lösungen bereitzustellen, die den Präferenzen und Erwartungen ihrer Kunden entsprechen?

 

SaoT iWFFXY aJiEUd EkiQp kDoEjAD RvOMyO uPCMy pgN wlsIk FCzQp Paw tzS YJTm nu oeN NT mBIYK p wfd FnLzG gYRj j hwTA MiFHDJ OfEaOE LHClvsQ Tt tQvUL jOfTGOW YbBkcL OVud nkSH fKOO CUL W bpcDf V IbqG P IPcqyH hBH FqFwsXA Xdtc d DnfD Q YHY Ps SNqSa h hY TO vGS bgWQqL MvTD VzGt ryF CSl NKq ParDYIZ mbcQO fTEDhm tSllS srOx LrGDI IyHvPjC EW bTOmFT bcDcA Zqm h yHL HGAJZ BLe LqY GbOUzy esz l nez uNJEY BCOfsVB UBbg c SR vvGlX kXj gpvAr l Z GJk Gi a wg ccspz sySm xHibMpk EIhNl VlZf Jy Yy DFrNn izGq uV nVrujl kQLyxB HcLj NzM G dkT z IGXNEg WvW roPGca owjUrQ SsztQ lm OD zXeM eFfmz MPk

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie sich anmelden

Hier kostenlos registrieren

The state of ESG disclosure in Asset & Wealth Management

Klicken Sie hier für Ihr Exemplar

STICHWÖRTER
Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Morningstar