Es gibt zwischenzeitlich technische Probleme bei der Nutzerregistrierung. Wir bedanken uns für Ihre Geduld, während wir das Problem beheben.

Britische Finanzindustrie zollt Queen Elizabeth Tribut

Viele britische Finanzunternehmen haben der königlichen Familie ihr Beileid zum Tod des Souveräns ausgesprochen. Die Märkte blieben geöffnet, aber die Bank of England verschiebt ihre Zinsentscheidung. 

Ollie Smith 12.09.2022
Facebook Twitter LinkedIn

The Queen in Canada, 1976

Große britische Finanzdienstleister würdigten Königin Elizabeth II. nach der offiziellen Bestätigung ihres Todes durch den Buckingham Palace.

Die dienstälteste Monarchin der Welt starb am 8. September auf ihrem schottischen Landsitz in Balmoral. Die Märkte öffneten am nächsten Tag, wenngleich die Stimmung getrübt war.

 

Bank of England verschiebt Sitzung

Die Bank of England (BoE) hatte beschlossen, ihre bevorstehende Sitzung zum Zinsentscheid wegen des Todes von Königin Elizabeth II. zu verschieben.

Das Monetary Policy Committee (MPC) sollte ursprünglich in dieser Woche zusammen treffen. Stattdessen wird die Entscheidung des Ausschusses nun erst am 22. September mittags erwartet.

 

Finanzindustrie kondoliert

Die britische Finanzindustrie derweil zollt der verstorbenen Monarchin ihren Respekt. In einer Erklärung sagte die Barclays Bank, die Königin sei eine „bemerkenswerte, vielgeliebte und äußerst respektierte Persönlichkeit“ gewesen.

Der Bankengigant Lloyds Banking Group hat seinen Webseiten-Header als Zeichen des Respekts durch einen Banner der Königin ersetzt.

Coutts, das die Königin zu seinen berühmten Private-Banking-Kunden zählte, legte ein Kondolenzbuch für Kunden und Kollegen an, um es zu Ehren Ihrer Majestät zu unterzeichnen.

Im Versicherungssektor hat Legal & General sein ikonisches mehrfarbiges Regenschirm-Logo aufgegeben, und es durch die Umrisse eines geschlossenen Regenschirms ersetzet.

Hargreaves Lansdown stellte unterdessen alle Social-Media-Aktivitäten ein und sagte, man sei „zutiefst traurig“ über den Tod der Königin.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich hier für unsere Newsletter an

Facebook Twitter LinkedIn

Über den Autor

Ollie Smith  Redakteur bei Morningstar UK