Es gibt zwischenzeitlich technische Probleme bei der Nutzerregistrierung. Wir bedanken uns für Ihre Geduld, während wir das Problem beheben.

Volkswagen gibt Preisspanne für Porsche-Börsengang bekannt

Die Porsche-Vorzugsaktien werden voraussichtlich ab dem 29. September gehandelt. Wir halten an unserer Schätzung des Fair Value für Volkswagen von 326 EUR fest.

21.09.2022
Facebook Twitter LinkedIn

Volkswagen (VOW) gibt die Preisspanne für die stimmrechtslosen Vorzugsaktien mit 76,50 EUR bis 82,50 EUR an. Der Mittelwert dieser Spanne würde den Aktienanteil der Porsche AG mit 18,8 Milliarden Euro bewerten und damit knapp unter dem oberen Ende unserer geschätzten Spanne von 14 bis 19 Milliarden Euro. Insgesamt sollen im Rahmen des Börsengangs bis zu 113.875.000 Vorzugsaktien aus dem Bestand der Volkswagen AG bei Investoren platziert werden. Volkswagen teilt die Kapitalstruktur von Porsche in zwei Aktienklassen: 50% Vorzugsaktien ohne Stimmrecht und 50% Stammaktien mit Stimmrecht.

Das Unternehmen will für Dezember 2022 eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen, in der die Aktionäre über eine Sonderdividende in einem Umfang von 49% der Bruttogesamterlöse aus der Platzierung der Vorzugsaktien und dem Verkauf der Stammaktien abstimmen sollen. 

Wir begrüßen den Plan von Volkswagen, die Aktionäre mit einer Sonderdividende zu belohnen. Darüber hinaus finden wir es gut, dass der Rest des Erlöses wahrscheinlich für die Umstellung von Volkswagen auf Elektrofahrzeuge mit Batterien verwendet wird, in die das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren mehr als 50 Milliarden Euro investieren will.

Der Zeitpunkt des Börsengangs und die aktuelle Managementstruktur geben jedoch Anlass zur Sorge. Die Marktbewertungen des Automobilsektors wurden durch die mögliche  Rezession in wichtigen Märkten, Chipknappheit, Krieg in der Ukraine, höhere Rohstoffkosten, höhere Preise an der Zapfsäule und anderen inflationären Kostendruck beeinträchtigt.

Volkswagen hat zudem kürzlich Oliver Blume zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Allerdings ist Blume auch Vorstandsvorsitzender von Porsche. Dies lässt Bedenken hinsichtlich eines Interessenkonflikts aufkommen. Trotzdem werden Stamm- und Vorzugsaktien von Volkswagen derzeit mit einem Abschlag von 40% bzw. 55% gegenüber unserer Fair-Value-Schätzung von 326 EUR gehandelt.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unsere kostenfreien Newsletter

STICHWÖRTER
Facebook Twitter LinkedIn

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BezeichnungKursVeränderung (%)Morningstar Rating
Volkswagen AG171,85 EUR0,47Rating

Über den Autor